Veröffentlicht inThüringen

Thüringer tankt literweise Diesel in Polen – doch mit dieser Sache hat er nicht gerechnet

Fünf Tipps für den Stau

Zittau/Bogatynia. 

Ohne Sprit läuft der Motor nicht! Und genau deswegen tankte ein Thüringer in Polen ordentlich voll.

Aber eine Füllung reichte dem Thüringer nicht aus. Dabei hat er aber eine Sache nicht in seiner Rechnung kalkuliert.

Thüringer kommt bis nach Sachsen

Während in Deutschland die Spritkosten immer mehr in die Höhe schellen, senkte Polen am 1. Februar seine Diesel- und Benzinpreise. Das lockte auch diesen Sparfuchs ins Nachbarland! Der Firmeninhaber aus Thüringen machte sich noch am gleichen Tag mit einem LKW auf den Weg ins polnische Bogatynia. Sein Ziel: billigen Diesel abstauben. Und davon bekam er nicht genug.

+++ A9 in Thüringen: Auto in Flammen! „Sche***, jetzt ist es weg“ +++

In Deutschland musste er aber die Rechnung dafür tragen. Im sächsischen Zittau kontrollierte die Bundespolizei seine Ladefläche, wo sie acht Metallfässer mit jeweils 200 Litern Sprit befüllt fanden! Ende des Ausflugs: Die Zöllner sackten noch direkt vor Ort rund 750 Euro Steuerschuld ein. Außerdem darf er sich jetzt über ein Steuerstrafverfahren freuen.

————————————

Mehr Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

————————————

Aber das war noch nicht Alles. Auch die Verkehrspolizei rückte an, da ein Verdacht auf einen Gefahrgutverstoß bestand. Auch hier durfte der Thüringer nochmal seinen Geldbeutel ziehen und rund 1.500 Euro Bußgeld zahlen. (mbe)

Mehr News: Im Thüringer Saalfeld kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin missachtete im Kreuzungsbereich ein Verkehrsschild – und das hatte schlimme Folgen! (Weiterlesen.)