Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Dramatische Hochwasser-Warnung! HIER musst du besonders aufpassen

Wetter in Thüringen: Dramatische Hochwasser-Warnung! HIER musst du besonders aufpassen

© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Bodo Schackow

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

  • Deutscher Wetterdienst warnt in Thüringen vor orkanartigen Böen und Tauwetter
  • Hochwasserwarnungen für die Werra, die Ilm, die Gera und die Steinach
  • In manchen Gebieten können die Pegelstände die zweithöchste Warnstufe 3 überschreiten

Auf manchen Wiesen blühen am Mittwochmorgen schon die Krokusse. Zweistellige Temperaturen bringen die Menschen in Thüringen schon in Frühlingsstimmung…

Nach dem sonnigen Wetter der letzten Tage folgt ab Mitte der Woche aber wohl der Sturm im Freistaat. Der Deutsche Wetter-Dienst (DWD) warnt vor orkanartigen Böen und Gewitter für den Freistaat.

Das ist aber nicht der einzige mögliche Wetter-Kracher, der auf die Thüringer zukommen könnte.

Wetter in Thüringen: Flusspegel steigen

Sturm und Tauwetter in Kombination könnten für die Flüsse nämlich hohe Pegel bedeuten. Das Thüringer Umweltministerium warnt jedenfalls vor möglichem Hochwasser in den Oberläufen der Werra, der Ilm, der Gera und der Steinach. Der Grund: Das Sturmtief bringt wahrscheinlich ordentlich Niederschlag mit, gleichzeitig ist bis Donnerstagvormittag für Thüringen starkes Tauwetter vorausgesagt.

—————————

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt – so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

—————————

+++ Wetter in Thüringen spielt verrückt – DAS droht uns jetzt! +++

Der Kreis Hildburghausen hat bereits im Vorfeld eine Hochwasser-Warnung für die kommenden Tage ausgesprochen.

In manchen Gebieten in Thüringen könnte die Hochwasser-Meldestufe 3 überschritten werden

Insbesondere in der Nacht zum Donnerstag sei in den genannten Gebieten mit einem Überschreiten der Meldestufen 1, vereinzelt 2 oder sogar Meldestufe 3 zu rechnen, so das Ministerium. Nach derzeitiger Einschätzung soll das Wasser am Donnerstag aber schnell wieder abfließen.

In Hildburghausen wurde inzwischen sogar eine Koordinierungsgruppe gebildet. Sie soll die Entwicklung begleiten, sagte das Landratsamt. Wer in der Nähe der Schleuse, an der Nahe oder an der Werra wohnt, solle vorsichtshalber Sandsäcke und wasserfeste Sperrholzplatten bereithalten! Im Keller verstaute Wertsachen sollten besser in Sicherheit gebracht und Heizungen abgeschaltet werden!

Ein Sprecher der Kreisverwaltung sagte laut „MDR Thüringen“, dass die Warnmeldungen teilweise sogar ein Jahrhunderthochwasser voraussagen!

————————–

Mehr Themen aus Thüringen:

————————–

Bereits am Mittwoch weht den Voraussagen des DWD zufolge in Thüringen ein kräftiger Wind mit Böen von bis zu 85 km/h. In der Nacht zu Donnerstag soll der Sturm dann richtig heftig werden. Dann sind orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 115 km/h erwartet. (bp/dpa)