Veröffentlicht inThüringen

Hund in Thüringen: Hochansteckend! DARUM musst du im Wartburgkreis aufpassen

Hund in Thüringen: Hochansteckend! DARUM musst du im Wartburgkreis aufpassen

© picture alliance / Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB | Soeren Stache

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Wartburgkreis. 

Eine tückische Tier-Krankheit könnte sich in Thüringen verbreiten. Für viele Tiere, einschließlich deinem Hund, kann sie böse enden.

Um deinen Hund in Thüringen zu schützen, solltest du eine wichtige Sache kontrollieren.

Impfung schützt Hund in Thüringen

Schock-Diagnose! Im Wartburgkreis wurden fünf tote Waschbären aufgefunden, teilte der Kreis am Freitag mit. Eine Untersuchung bestätigte die schlimme Vermutung: Staupe! Es handelt sich hierbei um eine hochansteckende Viruskrankheit aus dem Tierreich.

Diese ist nicht nur für Wildtiere lebensgefährlich, auch Hunde können sich infizieren. Um deinen geliebten Vierbeiner zu schützen, empfiehlt das Veterinäramt dir, schnellstmöglich zum Tierarzt zu gehen. Er kann den aktuellen Impfstatus deines Hundes gegen das Virus überprüfen – und ihm gegebenenfalls eine frische Impfung verpassen.

————————-

Das könnte dich auch interessieren:

————————-

Staupe ist über viele Wege übertragbar. Neben dem direkten Kontakt zwischen Tieren, kann sie auch indirekt über Schuhe oder Futternäpfe weitergetragen werden. Menschen müssen sich allerdings keine Sorgen machen: Für sie ist eine Staupen-Erkrankung ungefährlich, hieß es vom Wartburgkreis in Thüringen. (mbe)