Veröffentlicht inThüringen

Gera: Irre Szenen über den Dächern der Stadt! Mann hält Polizei auf Trab

Gera: Irre Szenen über den Dächern der Stadt! Mann hält Polizei auf Trab

© IMAGO / U. J. Alexander

Thüringen: So schön ist das Bundesland

In Gera haben sich filmreife Szenen abgespielt – und die hatten nichts mit den aktuell laufenden Dreharbeiten in der Stadt zu tun!

Die Polizei Gera verfolgte einen Mann. Und das war nicht ganz ungefährlich, wie die Beamten mitteilen.

Gera: Straftäter verschanzt sich in Wohnung

Die Polizei hatte am Freitagabend mehrere Hinweise bekommen, dass sich ein per Haftbefehl gesuchter Mann in einer Dachgeschosswohnung in der Calvinstraße aufhält.

Zwar konnten die Beamten hören, dass da jemand hinter der Tür war – aber aufmachen wollte niemand. Noch bevor die Polizisten die Tür mit Gewalt öffnen konnten, türmte der 19-Jährige über den Balkon.

Sturm in Gera zieht auf – Mann sitzt auf dem Dach

Laut Polizei kletterte er aufs Dach der Häuserzeile und versteckte sich da in einer Höhe von rund 25 Metern vor den Polizisten! Als wäre das nicht schon gefährlich genug, kamen auch noch Sturm und Regen hinzu!

Nach kurzer Zeit lief er über die Dachgiebel bis in die Karl-Liebknecht-Straße. Dort fanden die Beamten ihn, versteckt unter einem kleinen Vorsprung. Er sei „keinesfalls witterungsgerecht gekleidet“ gewesen, schreibt die Polizei, daher riefen die Beamten noch einen Rettungswagen hinzu.

—————-

Mehr Themen aus Gera:

—————-

Eine größere Behandlung brauchte der 19-Jährige dann aber offenbar nicht – die Polizei brachte ihn noch am Abend in eine Jugendarrest-Anstalt.

+++ Sandmännchen schon wieder attackiert! So rührend kümmern sich Passanten um die Figur +++

—————-

Das ist die Stadt Gera:

  • kreisfreie Hochschulstadt im Osten Thüringens
  • mit über 93.000 Einwohnern drittgrößte Stadt Thüringens
  • hat 40 Stadtteile
  • ist fast komplett vom Kreis Greiz umschlossen
  • Oberbürgermeister ist Julian Vonarb (parteilos)

—————-

Gleichzeitig bedankt sich die Polizei Gera bei den Anwohnern in der Calvinstraße, die die Beamten bei der Suche nach dem Straftäter in ihre Wohnungen gelassen haben. (ck)

Wo der Sturm in Thüringen besonders heftig zugeschlagen hat, kannst du HIER nachlesen!