Thüringen: Zu viele Spenden für den Ukraine-Krieg! Kreis schlägt Alarm

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Beschreibung anzeigen

Aktuell ist das alles bestimmende Thema der Ukraine Krieg, so auch in Thüringen.

Viele Menschen wollen den betroffenen durch Spenden helfen, doch nun schlägt das Landratsamt Wartburgkreis in Thüringen Alarm. Die Flut an Spenden ist so groß, dass sie kaum bewältigt werden kann.

Thüringen: Zu viele Spenden für den Ukraine-Krieg!

Generell ist es schön, dass so viele Menschen für die Betroffenen im Ukraine-Krieg spenden wollen. Doch teilweise kommen die Annahmestellen offenbar nicht hinterher. Im Wartburgkreis platzten die Sammelstellen wenigen Tagen förmlich aus allen Nähten.

---------------

Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

---------------

Deswegen sah sich das Landratsamt zum Handeln gezwungen. Es wurde eine Sammelpause anberaumt. „Diese soll dazu dienen, zunächst einmal die vielen Kisten und Säcke eingegangener Spenden zu sichten, zu sortieren, zu erfassen und an die Stellen zu verbringen, an denen sie ausgegeben werden können“, so Sandra Blume, die Pressesprecherin des Wartburgkreises.

Thüringen: Spenden-Stopp im Wartburgkreis

In der kommenden Woche können deswegen keine Spenden mehr angenommen werden. Für die bereits getätigten Spenden wird noch Hilfe benötigt. Für das Sichten, Sortieren und Erfassen der abgegebenen Dinge werden nun dringend Freiwillige gesucht.

---------------

Weitere News aus Thüringen:

Thüringen: Was ein Schutzengel! Krad-Fahrer rutscht haarscharf an der Katastrophe vorbei

Thüringen will Ukraine-Flüchtlingen helfen – es gibt aber ein Problem

Jena: Mann entschließt sich für's Rad – die Entscheidung kommt ihn teuer zu stehen

---------------

Diese werden zum einen in Wutha-Farnroda nächste Woche Montag und Mittwoch von 10 bis 14 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 12 bis15 Uhr gebraucht. Außerdem in Langenfeld bei Bad Salzungen Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr benötigt. Helfer werden kurzfristig auch in der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenach gesucht. Dort sollen am Samstag, 12. März Betten hergerichtet und ebenfalls Spenden sortiert werden.

Wer helfen möchte, meldet sich unter pressestelle@wartburgkreis.de oder telefonisch unter 03695-615104 bei Sandra Blume. (gb)