Veröffentlicht inThüringen

Spritpreise in Thüringen: Lkws gehen auf die Bremse – das steckt hinter der Aktion

Spritpreise in Thüringen: Lkws gehen auf die Bremse – das steckt hinter der Aktion

© picture alliance / NurPhoto | Ying Tang

Fünf Tipps für den Stau

Leinefelde. 

Die horrenden Spritpreise in Thüringen brennen nicht nur „normalen“ Verbrauchern ein Loch in den Geldbeutel. Auch Lkw-Fahrer und Speditionen leiden selbstverständlich unter der derzeitigen Situation.

Um darauf Aufmerksam zu machen, haben Spediteure und Truck-Fahrer bundesweit Autobahnstreiks angekündigt. Auch in Thüringen haben sich Lkw’s beteiligt.

Spritpreise in Thüringen: Lkw-Protest auf der Autobahn

Eine Blockade wäre zwar nicht erlaubt gewesen, berichtet die „Thüringer Allgemeine“ von einer Aktion in Nord-Thüringen. Am Mittwochnachmittag drehten dennoch etwa 30 Sattelzüge ihre Runden zwischen Breitenworbis und Leinefelde. Für die anderen Verkehrsteilnehmer ging es dann nur noch im Schritttempo weiter.

——————————————————————

Tanken in Deutschland:

  • Erhebliche Anteile an der Zusammensetzung des Spritpreises haben die Mehrwertsteuer, die Energiesteuer (Mineralölsteuer) sowie der neue CO2-Preis
  • Der macht bei Superbenzin etwa 6,6 Cent je Liter aus, bei Diesel 7,9 Cent
  • Das bisher teuerste Tankjahr (abgesehen von dem aktuellen Jahr) war laut ADAC 2012. Damals schlug E10 im Durchschnitt des Monats September mit 1,671 Euro je Liter zu Buche, Diesel mit 1,524 Euro

——————————————————————

„Ich setze pro Woche und Lkw 800 Euro aufgrund der hohen Spritpreise zu“, erzählte einer der Teilnehmer der „Thüringer Allgemeinen“. Man wolle mit der Demonstration aber auch auf die Situation der Berufspendler aufmerksam machen. „Mittlerweile geht man zur Arbeit, damit man an die Arbeit kommt“, so der Teilnehmer weiter.

Die Aktion startete dem Bericht zufolge um 14 Uhr. Etwa anderthalb Stunden später war dann Schluss.

—————————-

Mehr Themen aus Thüringen:

A38 bei Nordhausen: Auto stürzt mehrere Meter in die Tiefe – Rettungshubschrauber im Einsatz

SIE melden sich zurück – „Kann ganz schlimme Erkrankung werden“

Verbraucherzentrale warnt vor Fake-Shops – darauf musst du achten

—————————-

Die Polizei griff ein und brach die Demonstration ab. Wer sich neben Thüringer Lkw-Fahrern noch an der Kolonne beteiligte, kannst du bei der „Thüringer Allgemeinen“ nachlesen. (Hier geht’s weiter) (bp)

Am Mittwoch kam es auf der A38 in Thüringen zu einem schlimmen Unfall. Ein Auto stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Hier liest du mehr.