A4 bei Gera: Autobahnauffahrt monatelang dicht! Darauf müssen sich Pendler einstellen

Fünf Tipps für den Stau

Fünf Tipps für den Stau

Beschreibung anzeigen

Gera. Gedrückte Stimmung bei den Pendlern der A4. Die Auffahrt am Kreuz Gera bleibt für vier Monate gesperrt.

Grund sind Baumaßnahmen an der A4 bei Gera.

A4 bei Gera: HIER wird umgeleitet

Seit Montagfrüh ist die Auffahrt der A4 am Kreuz Gera Richtung Frankfurt am Main gesperrt.

----------------

Das ist die A4:

  • die Bundesautobahn 4 ist nach den Autobahnen 7,3 und 1 die viertlängste in Deutschland
  • sie verläuft an der niederländischen Grenze bei Aachen über Köln, Bad Hersfeld, Erfurt, Jena, Chemnitz und Dresden bis zur polnischen Grenze in Görlitz
  • sie wurde am 4. Dezember 1938 erbaut
  • sie hat eine Gesamtlänge von 616 Kilometern

----------------

Wie die Autobahn GmbH des Bundes mitteilt, soll hier bis voraussichtlich August gebaut werden. Allerdings gibt es bereits eine Umleitung über die B2.

A4 bei Gera: Baumaßnahmen laufen bis 2023

Laut MDR lässt die Autobahn GmbH auf der acht Kilometer langen Strecke zwischen Rüdersdorf (Landkreis Greiz) und Gera-Leumitz die Entwässerungsanlagen und Schutzplanken erneuern.

Aber wer denkt, dass nach der Sperrung der Verkehr wieder ungehindert rollen kann, hat sich leider getäuscht. Noch bis Ende 2023 laufen hier Sanierungsarbeiten – teilweise an Brücken, wie der MDR berichtet.

----------------

Mehr Themen für dich:

----------------

Die Großbaustelle an der A4 bei Gera kostet nicht nur starke Nerven, sondern der auch viel Geld: Die Autobahn GmbH rechnet mit knapp 38 Millionen Euro. (red.)