Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Das kommt überraschend! Darauf kannst du dich schon zu Ostern freuen

Thüringen: Das kommt überraschend! Darauf kannst du dich schon zu Ostern freuen

Thüringen: So schön ist das Bundesland

In Thüringen gibt es ein Ostergeschenk für alle Schleckermäuler.

Denn schon zu Ostern können sich Leckermäulchen über etwas Besonderes auf dem Tisch in Thüringen freuen.

Menschen in Thüringen kriegen an Ostern Spargel auf den Tisch

Denn es gibt tatsächlich schon Spargel! Dieser ist allerdings nicht ganz günstig.

In Thüringen können Ostern schon die ersten Spargelstangen auf den Tellern liegen. Die Ernte habe nach Angaben der Thüringer Spargelbauern in dieser Woche begonnen.

————————————

Mehr Themen:

————————————-

„Es wird Ostern in diesem Jahr definitiv Spargel geben“, zeigte sich der Geschäftsführer des Spargelhofs Kutzleben (Unstrut-Hainich-Kreis), Jan-Niclas Imholze, zuversichtlich.

Hatten Regen und Stürme die erste Euphorie nach Wochen des Sonnenscheins Ende März ausgebremst, seien erste Arbeiter nun fleißig auf den Feldern zugange. Um Ostern alle Spargelwünsche erfüllen zu können, seien aber noch nicht genug Erntehelfer vor Ort.

Zur Saisoneröffnung gibt es dann genug Spargelstecher

In der kommenden Woche sollen laut Imholze weitere Hilfskräfte aus Polen und Rumänien kommen. Bis Ende April und rechtzeitig zur offiziellen Saisoneröffnung (27. April) seien dann alle 200 bis 250 Spargelstecher vor Ort.

Auch bei der Agrargesellschaft Herbsleben (Unstrut-Hainich-Kreis) feiern die meisten Erntehelfer Ostern noch in der Heimat, bevor sie gen Thüringen fahren. Dennoch seien seit Gründonnerstag erste Spargelstangen im Hofladen erhältlich, sagt Arvid Schmidt-Heck aus dem Vorstand. Es handle sich dabei jedoch nur um ein paar Hundert Kilo, also „ganz geringe Mengen“.

Erster Spargel ist recht teuer

Der erste Spargel ist dem Verband der Ostdeutschen Spargel- und Beerenobstanbauer (Vosba) zufolge erfahrungsgemäß teurer. Nach ersten Rückmeldungen geht Geschäftsführer Frank Saalfeld davon aus, dass zu Saisonbeginn zwischen 14 und 16 Euro pro Kilo gezahlt werden müssen.

Der Preis reduziere sich dann aber trotz gestiegener Energiepreise und Mindestlohns auch wieder. „Die Preise werden sich an denen des Vorjahres orientieren, also zwischen 12 bis 14 Euro pro Kilogramm.“

Thüringen ist im bundesweiten Vergleich ein kleines Spargelanbaugebiet. Die Anbaufläche im Freistaat liegt laut Agrarministerium bei 330 Hektar. Damit habe Spargel einen Anteil von 45 Prozent beim Anbau von Freilandgemüse. Die Spargelsaison dauert traditionell bis zum Johannistag, dem 24. Juni. (fb mit dpa)