Thüringen: Mehl wird wegen Ukraine teurer? DAS denkt ein Müller aus dem Freistaat

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Die Inflation steigt auf Rekordwerte. Doch was ist Inflation und was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Beschreibung anzeigen

Ingersleben. Steigende Mehlpreise in Thüringen und den anderen Bundesländern!

Der Ukraine-Krieg hat weitreichende Folgen – auch für Deutschland. Sprit- und Energiepreise steigen in die Höhe und Lebensmittel werden ebenfalls teilweise teurer. Ein Müller aus Ingersleben in Thüringen erklärt seine Sicht auf die steigenden Mehlpreise.

Thüringen: Warum wird das Mehl teurer?

Konrad Zitzmann, ein Müller aus Ingersleben, bezieht zu den steigenden Mehlpreisen Stellung. Er stellt klar, dass es in Deutschland keine Getreideknappheit gebe, ganz im Gegenteil: Man könne sogar von einer Überproduktion an Getreide sprechen, aber in der Krise bestimmen andere diese Preise, so der MDR. Sowohl die steigenden Energiepreise als auch die Börse tragen ihren Teil dazu bei.

-----------------------------------------------------------

Mehr zum Ukraine-Krieg:

  • Der russische Überfall auf die Ukraine begann am 24. Februar 2022
  • Russland wird unterstützt von Milizen der sogenannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk, islamistische tschetschenische Söldner sowie von Belarus.
  • Die Ukraine erhält Militärhilfen der NATO und EU.
  • Vorläufer des Angriffkrieges war der russisch-ukrainische Krieg von 2014 mit der Annexion der Krim und den seitdem fortdauernden Kämpfen im Donbas.

-----------------------------------------------------------

Eine Tonne Weizen habe im letzten Jahr beispielsweise noch 200 Euro gekostet, heute betrage ihr Preis etwa 410 Euro! Die Energiekosten der Mühle haben vor einem Jahr mit monatlichen 18.000 Euro zu Buche geschlagen, nun sind es 36.000 Euro im Monat! Sowohl die Energie- als auch die Getreidepreise haben sich im Vergleich zum Vorjahr also mehr als verdoppelt.

Mehlpreise in Thüringen müssten nach Ostern wieder angepasst werden

Die Mehlpreise sind bereits angestiegen, doch Zitzmann zufolge werden sie nach Ostern noch einmal angepasst werden müssen.

-------------------------------------------------------------

Weitere News aus Thüringen:

-------------------------------------------------------------

„Wir müssen den Mehraufwand weitergeben, weil sonst hätten wir ja vorher keine fairen Preise gehabt“, erklärt der Müller aus dem Freistaat. Wie viel ein Kilo Mehl dann kosten wird, kann noch nicht abgeschätzt werden, so der MDR. (lb)

Doch es gibt auch schöne Nachrichten! Die Menschen in Thüringen schwelgten am Osterwochenende in Erinnerungen an einen einzigartigen Osterbaum in Saalfeld, dessen Tradition auch heute noch fortgeführt wird. >>> Hier erfährst du, um welchen Baum es sich dabei handelt.