Kreis Gotha: Irre Verfolgungsfahrt mit der Polizei! Unfassbar, wie sie endet

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Beschreibung anzeigen

Neudietendorf/Arnstadt. Hollywoodreife Szenen im Kreis Gotha!

Nachdem zwei Männer daran scheiterten, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, lieferten sie sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Sie fand ein spektakuläres Ende, bei dem zumindest einer der beiden mutmaßlichen Täter im Kreis Gotha gefasst werden konnte.

Kreis Gotha: Verfolgungsfahrt mit der Polizei in Richtung Arnstadt

Alles trug sich in der Nacht zu Sonntag gegen 2 Uhr zu, berichtet die Polizei. Die beiden Männer waren in der Bahnhofstraße in Neudietendorf zugange und versuchten erfolglos einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Anschließend ergriffen beide die Flucht und wurden dabei von Polizisten beobachtet.

---------------------

Das sind die größten Städte in Thüringen*:

  1. Erfurt (213.692)
  2. Jena (110.731)
  3. Gera (92.126)
  4. Weimar (65.098)
  5. Gotha (45.273)
  6. Eisenach (41.970)
  7. Nordhausen (40.969)
  8. Ilmenau (38.637)
  9. Suhl (36.395)
  10. Mühlhausen (35.799)

* Stand: 2020

---------------------

In einem BMW donnerten die beiden Männer in Richtung Arnstadt davon – und die Polizei hinterher. Während ihrer Chaosfahrt schepperten die erfolglosen Diebe über eine Verkehrsinsel und kollidierten dort mit einem Schild. Das schien sie aber nicht weiter zu kümmern und sie gaben weiter Gas.

Spektakuläres Ende nach Chaosfahrt durch den Kreis Gotha

Schließlich versuchte eine Polizeistreife, ihnen den Weg abzuschneiden – mit fatalen Folgen. Der BMW krachte in das Polizeiauto und die Verfolgungsjagd nahm ein jähes Ende.

----------------------

Mehr Themen aus der Region:

----------------------

Beide Männer versuchten noch, zu Fuß weiter zu flüchten – was zumindest einem gelang. Der Fahrer konnte allerdings von den Polizisten gestellt werden. Es handelt sich um einen 37-jährigen Mann, der laut Polizeibericht unter Drogen stand. Einen Führerschein hatte er ebenfalls nicht dabei.

Der 37-Jährige muss jetzt mit mehreren Verfahren rechnen. Auch gegen seinen Begleiter ermittelt die Polizei. Bei der Verfolgungsjagd kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. (bp)