A9 in Thüringen: Heftig! Lkw verkeilt sich in Leitplanke – Autobahn stundenlang dicht

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Sieben Stunden lang musste die Hauptfahrbahn auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin komplett dicht gemacht werden. Ein heftiger Unfall mit einem Lkw sorgte für viel Autofahrerfrust am Hermsdorfer Kreuz.

Am Montag veröffentlichte die Autobahnpolizei in Thüringen Bilder des Crashes auf der A9, die zeigen, wie schwierig die Bergungsarbeiten wirklich waren.

A9 in Thüringen: Schwerer Lkw-Unfall in Fahrtrichtung Berlin

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Samstag um etwa 3 Uhr morgens. Ein Sattelzug aus Ungarn war auf der A9 in Richtung Berlin unterwegs, als er zunächst gegen den Verkehrsteiler donnerte und dann gegen die Leitplanken auf beiden Seiten der Autobahn.

---------------------

So bildest du die Rettungsgasse richtig:

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse
  • diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen
  • dadurch blockierst du sie wieder und selbst wenn ein Rettungswagen hindurch gefahren ist, könnten andere folgen

---------------------

Der Crash war so heftig, dass sich die Zugmaschine vom Anhänger löste und sich schließlich unter der Leitplanke verkeilte. Bei dem Unfall verletzte sich der Lkw-Fahrer schwer und wurde ins Universitätsklinikum nach Jena gebracht.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 70.000 Euro. Die Einsatzkräfte waren etwa 3,5 Stunden mit den Bergungsarbeiten beschäftigt, hieß es am Montag.

-----------------------------

Mehr von den Autobahnen in Thüringen:

A9 bei Schleiz: Reifen von Mercedes platzt während der Fahrt – mit dramatischen Folgen

A4: Schwerer Crash! Mehrere Verletzte – der Grund macht fassungslos

A4: Schlimmer Unfall sorgt für stundenlange Sperrung! Rettungshubschrauber im Einsatz

-----------------------------

Die A9 musste dafür in Fahrtrichtung Berlin für sieben Stunden gesperrt werden. Nach etwa einer halben Stunde wurde eine Umleitung eingerichtet. (bp)