Veröffentlicht inThüringen

Hund in Nordhausen geht regelrecht durch die Hölle! Polizei muss eingreifen

Hund in Nordhausen geht regelrecht durch die Hölle! Polizei muss eingreifen

© IMAGO / Manja Elsässer

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Nordhausen. 

Tierliebhaber müssen jetzt stark sein! Die Polizei in Nordhausen musste am Donnerstagmittag einem armen Hund zu Hilfe eilen.

Das Tier steckte in einem Hitze-Auto fest. Vom Besitzer fehlte jede Spur. Deswegen entschlossen sich die Beamten in Nordhausen einzugreifen und den Hund zu retten.

Hund in Nordhausen sitzt in Hitze-Auto fest

Sie fanden das arme Tier am Mittag in der Rautestraße, berichtet die Polizei. Zwar versuchten die Beamten noch, den Besitzer im Umfeld des Wagens ausfindig zu machen – aber ohne Erfolg.

—————————————

So heiß wird es in einem geparkten Auto bei 30 Grad Außentemperatur:

  • nach 5 Minuten: 34 Grad
  • nach 10 Minuten: 37 Grad
  • nach 30 Minuten: 46 Grad
  • nach einer Stunde: 56 Grad

—————————————

Damit die arme Fellnase nicht weiter leiden musste, fällte die Polizei einen beherzten Entschluss. Sie schlugen kurzerhand die Scheibe des Autos ein, um den Dackel zu befreien.

—————————————

Mehr News über Vierbeiner in Thüringen:

Hund in Nordhausen verzaubert alle mit seinem Blick – doch wegen seiner Vergangenheit will ihn niemand

Heftige Attacke! Herrchen rettet Vierbeiner das Leben

Hund in Nordhausen landet im Tierheim – schon wieder! „Leider haben sie aufgegeben“

—————————————

Eine Mitarbeiterin des Tierheims wurde gerufen, um den armen Hund zu untersuchen. In etwa zur selben Zeit traf auch der Besitzer des Dackels ein. Der Hund wurde ihm wieder übergeben. Verständnis für das Eingreifen der Polizei zeigte der Mann allerdings nicht. (bp)