Hund in Gera: Vierbeiner beißen wütend um sich – mehrere Verletzte im Krankenhaus

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Beschreibung anzeigen

Gera. Nicht nur ein Hund in Gera hat die Polizei am Samstag auf Trab gehalten.

Gleich mehrere Hunde bissen bei verschiedenen Vorfällen in Gera um sich und verletzten dabei Menschen.

Hund in Gera attackiert 19-Jährige!

Am Samstagmorgen gegen 6.40 Uhr ging ein 68-Jähriger in der Geraer Kurt-Keicher-Straße mit seinem Hund Gassi. Plötzlich riss sich das Tier los und ging auf eine 19-Jährige los! Der Hundebesitzer versuchte der jungen Frau zu helfen und seinen Vierbeiner von ihr abzubringen, so die Polizei Thüringen.

--------------------------------

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben neun Millionen als Haustiere

--------------------------------

Dabei biss der Hund nicht nur die Frau, sondern auch sein Herrchen. Die beiden verletzten wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen den 68-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung. Doch das war nicht der einzige Vorfall um einen bissigen Hund an diesem Tag.

Hund in Gera: Vierbeiner gehen am Hauptbahnhof aufeinander los

Ein 53-Jähriger stand am selben Tag gegen 23.05 Uhr mit seinem Hund in einem Zugwaggon am Hauptbahnhof. Daraufhin betrat eine 35-Jährige ebenfalls den Waggon mit ihrem Hund – die Situation eskalierte. Die Tiere gingen plötzlich aufeinander los und bissen sich.

-----------------------------

Weitere News aus Gera:

-----------------------------

Ein Bahnmitarbeiter und der 53-Jährige versuchten, die Hunde voneinander zu trennen, doch wurden dabei selbst gebissen und erlitten leichte Verletzungen - ein Rettungswagen wurde gerufen. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei Thüringen nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. (lb)