Veröffentlicht inThüringen

Bad Sulza: Autofahrer von Sonne geblendet – plötzlich landet er HIER

Bad Sulza: Autofahrer von Sonne geblendet – plötzlich landet er HIER

© 235825877

Fünf Tipps für den Stau

Bad Sulza. 

Mehr als einen Schutzengel hatten ein 85-jähriger Autofahrer und seine 72-jährige Begleitung am Dienstag in Bad Sulza dabei.

Der Autofahrer wurde vor einer Baustelle in Bad Sulza von der Sonne geblendet – danach hätte es gefährlich enden können…

Bad Sulza: Mann übersieht „Durchfahrt verboten“-Schild wegen Sonneneinstrahlung

Laut Polizei-Informationen ist der 85-Jährige mit seiner 72-jährigen Beifahrerin gegen 9.15 Uhr auf der Straße „Auf dem Walzel“ aus Richtung „Carl-Spaeter-Straße“ kommend gefahren. Jedoch stand die Sonne zu dem Zeitpunkt so missgünstig, dass er plötzlich von ihr geblendet wurde. Infolgedessen hat er das Schild einer angrenzenden Baustelle übersehen. Darauf stand groß: „Durchfahrt verboten“!

Bad Sulza: Autofahrer landet im Graben

In der Baustelle war auf der rechten Fahrbahnseite auf einer Länge von circa sieben Metern die Fahrbahn ausgeschnitten. Außerdem wurde eine circa ein Meter tiefe Baugrube ausgehoben, in die der 85 Jahre alte Mann seinen Mercedes direkt hinein setzte und mit dem Unterboden hängen blieb, so die Polizei.

————————————————————–

Mehr Weimar-Themen:

Weimar: Kontroverse um Straßenschilder in der Stadt! „So ein Schwachsinn“

Weimar: Dieses Café hat „keinen Bock mehr auf die Stadt“ – jetzt macht es dicht

Weimarer Land: Mann stirbt nach Erdloch-Sturz – jetzt fährt Behörde schweres Geschütz auf

————————————————————–

Bad Sulza: Beide Autoinsassen blieben unverletzt

Glücklicherweise ist sowohl dem Mercedes-Fahrer als auch seiner Beifahrerin nichts passiert. Mithilfe eines Krans musste das Auto aus der Grube herausgehoben werden. Bei dem Unfall ist ein Sachschaden von 3.000 Euro entstanden. (ali)

Nach einem tödlichen Sturz in ein Erdloch in Bad Sulza raten Experten außerdem Folgendes…