Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Bodo Ramelow hat die Schnauze voll – wegen Lindner! „Da geht mir echt die Galle über!“

Thüringen: Bodo Ramelow hat die Schnauze voll – wegen Lindner! „Da geht mir echt die Galle über!“

© picture alliance/dpa | Daniel Vogl / photothek | Florian Gaertner / Panama Pictures | R7131 / Montage: Thüringen24

Das ist Bodo Ramelow

Bodo Ramelow ist der erste Linke-Politiker der Ministerpräsident geworden ist.

Erfurt. 

Fast alles wird gerade teurer. Wir spüren es alle am eigenen Geldbeutel. Tanken, Öl, Energie – überall blutet der Geldbeutel. Krisenzeiten treffen auch die Menschen in Thüringen hart. Nur gibt es in jeder Krise immer auch Profitteure – und in der jetzigen scheinen das vor allem die Energiekonzerne zu sein.

Am Donnerstag wurden Zahlen veröffentlicht, die beim Thüringischen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) das Fass zum Überlaufen brachten. Er hatte scharfe Worte für Bundesfinanzminister Christan Lindner (FDP) übrig.

Thüringen: Bodo Ramelow holt gegen Christian Lindner aus

Die Öl-Riesen sahnen in der Krise ab – das lässt sich angesichts der am Donnerstag veröffentlichen Zahlen nicht mehr leugnen. Im Quartal von April bis Juni konnte der britische Energieriese Shell seinen Gewinn auf 18 Milliarden Dollar verfünffachen. TotalEnergies aus Frankreich und der spanische Ölkonzern Repsol verdoppelte ihre Gewinne im Vergleich zum Vorjahr. Auch der deutsche Energiekonzern RWE korrigierte seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr stark nach oben.

„Unfassbar!“, kommentierte Ramelow dazu auf Twitter und nutzte die Gelegenheit gleich für einen Seitenhieb gegen den Bundesfinanzminister. „Die Ölmultis verdienen wie nie zuvor und der Bundesfinanzminister kann keine ‚Übergewinne‘ erkennen. Da geht mir echt die Galle über.“

Thüringen: Das schmeckt dem Ministerpräsidenten überhaupt nicht

Zuvor hatte Christian Lindner mit seiner Forderung zu einer Rückkehr zur Schuldenbremse für Aufmerksamkeit gesorgt. Vor allem ein Satz sorgte bei seinen Kritikern dabei für Zündfeuer: Von einer Übergewinnsteuer möchte der Finanzminister nämlich weiterhin nichts wissen. „Der Staat weiß nicht, was ein Übergewinn ist“, sagte Lindner. Seiner Auffassung nach gebe es nach dem Steuerrecht keine Übergewinne, sondern nur Gewinne.

—————-

Mehr Themen:

Shell-Tankstelle in Gera: Mann blecht 7,95 Euro pro Liter! Der Grund dahinter ist kaum zu fassen

Thüringer Wald: Bittere Nachricht für Spaziergänger – eine Sache suchen die meisten wohl vergebens

Erfurt: EVAG ändert eine Sache – und alle Kunden sind betroffen! „Kann ja heiter werden“

—————-

Der Thüringer Ministerpräsident sieht das offenbar anders. „Die Bürger zahlen die Zeche und Herr Lindner ist nicht bereit, die Übergewinn-Steuer zu veranlassen“, schreibt er auf seinem Twitter-Beitrag weiter. Er fordert, die Profiteure zur Kasse zu bitten. (bp, afp)

Diese Themen aus Thüringen könnten dich auch interessieren:

Der Thüringer Ministerpräsident darf sich über eine krasse Beförderung freuen. Sie hält aber nicht für lange (mehr dazu hier).

Auf einem Rapsfeld im Freistaat spielten sich Mitte der Woche dramatische Szenen ab. Ein Jäger wurde von einem Querschläger getroffen – am Kopf (hier die ganze Geschichte).