Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Feuer droht zu eskalieren! Dann hilft nur noch geballte Muskelkraft

thüringen.jpg
Mit Eimer und Regentonnen gingen die Anwohner in Thüringen gegen die Flammen vor. Foto: NEWS5 / Ittig

Schalkau. 

So wird das gemacht! In Schalkau im Kreis Sonneberg (Thüringen) ist am Sonntagnachmittag ein Flächenbrand ausgebrochen. Die Flammen breiteten sich schnell aus und drohten sogar auf den Wald und ein Bungalow überzugreifen.

Die Anwohner wussten, dass etwas geschehen musste, und krempelten die Ärmel hoch. Mit einer irren Aktion konnten sie das Feuer in Thüringen in Schach halten.

Thüringen: Flächenbrand droht auf Bungalow überzugreifen

„Wir waren beim Essen und der Nachbar hat geklingelt, dass es draußen brennen würde“, erinnert sich ein Ersthelfer vor Ort. „Dann sind wir rausgekommen, jeder hat zwei Eimer genommen und da hat alles schon lichterloh gebrannt.“

Glück im Unglück: Ganz in der Nähe befand sich ein Pool voll mit Wasser. Es war also klar, was passieren musste. Die Ersthelfer bildeten eine Eimerkette und gingen mit dem Pool-Wasser gegen die Flammen vor. „Das ganze Dorf war sofort da“, schildert der Ersthelfer. „Jeder, der einen Eimer gefunden hat, hat auch nach dem Eimer gegriffen und mit angepackt.“

Feuerwehr brachte den Brand in Thüringen schnell unter Kontrolle

Als schließlich die Feuerwehr eintraf, konnten sie die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. „Die Anwohner haben hier alles gegeben“, sagt Matthias Dorst von der Feuerwehr Schalkau. Der Flächenbrand im Kreis Sonneberg ist dank des Einsatzes der Ersthelfer noch mal glimpflich ausgegangen.

—————————–

Mehr Themen aus Thüringen:

Mann zieht an der Bushaltestelle vollkommen blank! Dann wird’s richtig eklig

Leiche nach Feuer-Drama gefunden! Jetzt sind noch viele Fragen offen

Gefährliche Wolf-Hybride entdeckt! Sie müssen unbedingt abgeknallt werden

—————————–

Dennoch mahnt der erfahrene Feuerwehrmann: „Die Situation hier im Thüringer Wald ist gefährlich. Es ist bergig, sehr trocken und wir haben hier wenig Wasser. […] Wenn ich sage, wir sitzen auf einem Pulverfass, dann trifft das die Lage ganz gut.“ (bp)