Veröffentlicht inThüringen

Sex in Thüringen: Irre Zahlen! In dieser Statistik liegt der Freistaat ganz vorne

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Auch die schönste Nebensache der Welt kommt nicht ganz ohne ihre Pannen aus. Wahrscheinlich haben die meisten Menschen auch in Thüringen schon eine erlebt – oder waren vielleicht sogar für eine verantwortlich.

In einer aktuellen Umfrage kamen jetzt brisante Zahlen ans Licht. In einer Statistik landet Thüringen dabei ganz vorne.

Sex in Thüringen: Statistik offenbart irre Zahlen

Auch wenn kaum einer drüber redet: Pannen beim Sex passieren – und in deutschen Schlafzimmern vielleicht sogar häufiger als man denkt. Das Erotik-Vergleichsportal „sexportale-vergleich.de“ hat jetzt die Deutschen zu ihren Sex-Malheuren befragt – und brisante Fakten auch über den Freistaat aufgedeckt.

Etwa 1.000 Menschen wurden befragt. Dabei waren Frauen wie Männer etwa gleich häufig vertreten. Die Befragten waren dabei zwischen 18 und 65 Jahren alt. Das Durchschnittsalter lag bei 41,5 Jahren.

Die häufigste Sex-Panne kommt in Thüringen am seltensten vor

Die häufigste Panne: Krämpfe und Kopfverletzungen. Etwa 33 Prozent aller Befragten hatten beim Sex schon einmal einen Krampf. Fast 30 Prozent haben sich währen dem Akt schon am Kopf gestoßen.

—————————–

Mehr Themen aus Thüringen:

Jetzt wird gegen Affenpocken geimpft! SIE sollen zuerst dran kommen

Kraftwerk für zwei Tage abgeschaltet – HIER ist jetzt kalt duschen angesagt

Tausende Tiere qualvoll erstickt – ER kassiert jetzt eine Anzeige

—————————–

Die Thüringer haben sich in Punkto Krampf beim Sex aber offenbar besser im Griff als anderswo in Deutschland. Der Statistik zufolge kommt die Sex-Panne im Freistaat mit Abstand am seltensten vor (nur 18,5 Prozent). Spitzenreiter ist übrigens Mecklenburg-Vorpommern mit 46,2 Prozent.

Auch spannend: Unter allen Befragten in der „sexportale-vergleich.de“-Umfrage wissen offenbar die Frauen besser, mit wem sie gerade Sex haben. Den falschen Namen beim Akt rufen sie jedenfalls wesentlich seltener als die Männer. (bp)