Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Vollsperrung! Autofahrer übersieht Opel – mit schweren Folgen

Rettungsgasse

So bildest du sie richtig

Ein heftiger Unfall in Thüringen hat für eine Vollsperrung auf der Landstraße zwischen Berka und Sondershausen gesorgt.

Während eines Abbiegevorgangs ist ein Opel-Fahrer auf die Bremse gegangen. Doch das wurde von seinem Hintermann aus Thüringen übersehen – mit schlimmen Folgen.

Thüringen: Opel-Fahrer will abbiegen – plötzlich knallt ihm ein Auto ins Heck

Nach ersten Informationen eines Reporters vor Ort hat es am Donnerstagmorgen auf der Landstraße zwischen Berka und Sondershausen auf Höhe des Gewerbegebiets ordentlich geknallt.

Ein Opel-Fahrer war mit zwei weiteren Insassen stadteinwärts unterwegs und reduzierte seine Geschwindigkeit, um von der Straße abzufahren. Das wurde allerdings von seinem 54-jährigen Hintermann zu spät wahrgenommen – dadurch prallte der Renault voll in das Heck des Opels.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Zerbeulter Renault
Der Renault-Fahrer hatte das Abbremsen zu spät bemerkt – und war voll in den Opel reingekracht. Foto: Silvio Dietzel

Mehrere Verletzte nach Auffahr-Unfall in Thüringen

Bei dem Unfall wurden zwei Insassen des vorfahrenden Autos schwer verletzt. Eine weitere Person zog sich leichte Verletzung zu, zwei andere erlitten einen Schock. Außerdem entstand ein erheblicher Sachschaden.


Das war noch in Thüringen los:

Hüpfburg-Drama! Kinderfest von Unfall überschattet

Pferd büxt aus – dann nimmt das Drama seinen Lauf

Nächster Traditions-Betrieb macht zu – nach 130 Jahren!


Die Polizei hatte während der Bergungsarbeiten die Landstraße in Thüringen voll gesperrt.