Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Zoff um Kita-Essen! Eltern gehen auf die Barrikaden – „Ein Fass ohne Boden“

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Die Energiekosten und Inflation machen den Kitas in Thüringen ganz schön zu schaffen. Viele Kindergärten sind gezwungen, ihre Preise anzuziehen – vor allem bei den gemeinsamen Mahlzeiten.

Doch das wollen die Eltern nicht einfach so auf sich sitzen lassen. Im Kreis Greiz (Thüringen) gehen sie deshalb auf die Barrikaden und fordern mehr Unterstützung seitens der Politik.

Thüringen: SO viel müssen Eltern für Kita-Essen jetzt blechen

Es war eine ganz außergewöhnliche Stadtratssitzung in Zeulenroda (Kreis Greiz): Mehr als 30 Mütter und Väter von Kindergartenkindern waren am Mittwochabend anwesend – und haben ordentlich auf den Tisch gehauen, wie der „MDR Thüringen“ berichtet.

Den meisten von ihnen schmeckt es nämlich überhaupt nicht, dass die Stadt den Preis der Ganztagsverpflegung in den Kitas auf 6,30 Euro pro Tag anhebt – vorher hätten die Eltern zwischen 3,30 und 5,75 Euro bezahlt. Eine zweifache Mama erzählt wütend, dass diese Erhebung für sie 500 Euro Mehrkosten monatlich bedeute. Und das nur, damit ihre Kinder weiterhin Frühstück, Mittag und Vesper bekommen.


Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

Thüringen: Lösung für Kita-Problem noch immer weit entfernt

Die Tatsache, dass für das Badewelt-Projekt „Waikiki“ Millionen investiert werde, aber die Stadt nur wenig Zuschuss für Kitas übrig habe, stößt bei den meisten Eltern übel auf. „Das ist ein Fass ohne Boden“, wird eine Mama vom „MDR Thüringen“ zitiert.

Leere Essenstische im Kindergarten
Wenn die Essens-Preisen weiter steigen, müssen Kita-Kinder bald auf ihre warmen Mahlzeiten verzichten. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Mint Images

Schuld für die radikale Preiserhöhung des Kita-Essens sind neben der Inflation und den Energiepreisen auch die gestiegenen Personalkosten. Die seien nämlich seit 2018 um 50 Prozent gestiegen, versucht sich SPD-Stadtrat René Greyer während der Sitzung zu erklären.  


Schon gesehen?

Hüpfburg-Drama! Schwerer Unfall überschattet Kinderfest

Traditionsladen macht dicht – große Kette übernimmt

Neuzugang im Bärenpark Worbis – er soll nicht alleine bleiben


Allerdings konnte noch keine gemeinsame Lösung für das Essen-Problem gefunden werden. Elternvertreter wollen jetzt mit der Stadtverwaltung weitere Gespräche führen, damit die Kita-Kinder nicht auf ihre warmen Mahlzeiten verzichten müssen, weil sich die Eltern die hohen Kosten nicht leisten können, so der „MDR Thüringen„.