Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Auch HIER wird das Essen teurer – und vegetarischer

Gefühlt wird momentan alles teurer – auch in Thüringen. Auch vor den Studierenden in Thüringen macht die Preis-Explosion nicht halt. Thüringen: Preis für günstigstes Gericht steigt auf 1,95 EuroObwohl die Preise für Lebensmittel deutlich angestiegen sind, konnte das Studierendenwerk Thüringen die Preise in den Mensen und Cafeterien lange konstant halten – das geht jetzt aber […]

© IMAGO / imagebroker

Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Gefühlt wird momentan alles teurer – auch in Thüringen.

Auch vor den Studierenden in Thüringen macht die Preis-Explosion nicht halt.

Thüringen: Preis für günstigstes Gericht steigt auf 1,95 Euro

Obwohl die Preise für Lebensmittel deutlich angestiegen sind, konnte das Studierendenwerk Thüringen die Preise in den Mensen und Cafeterien lange konstant halten – das geht jetzt aber nicht mehr…

Im Vergleich zum Jahr 2019 koste zum Beispiel Gemüse im Einkauf Gemüse frisch oder tiefgekühlt 32 Prozent mehr – oder sogar Pasta 42 Prozent mehr, hieß es vom Studierendenwerk

Dennoch hatte das Studierendenwerk Thüringen die Preise im vergangenen Sommersemester bewusst noch nicht angehoben, um den Studierenden die Rückkehr aus den Corona-Einschränkungen in die Mensen zu erleichtern. Ab dem Wintersemester lassen sich neue Preise jedoch nicht mehr vermeiden.


Mensen des Thüringer Studierendenwerks:

  • Jena
  • Erfurt
  • Ilmenau
  • Gera
  • Eisenach
  • Nordhausen
  • Schmalkalden
  • Weimar

„Die neuen Preise ab 1,95 Euro für Studierende sind für ein komplettes Essen im bundesweiten Mensavergleich weiter mit am niedrigsten“, sagte Studierendenwerk-Chef Torsten Schubert.

„Für diesen Preis wird es in allen Mensen täglich ein Essen geben. Unsere Küchenleiter*innen können dafür auf eine umfangreiche Auswahl an Rezepturen zurückgreifen, denn auch der Wareneinsatzwert wird für das günstigste Essen erhöht.“

Thüringen: Die Speisekarte wird ebenfalls angepasst

Zu den beliebtesten Gerichten, die im Speiseplan mit den meisten Likes bewertet werden, gehören vor allem vegane und vegetarische Gerichte wie Süßkartoffel-Blattspinat-Curry mit Reis oder Vollkornspaghetti mit Bolognese von roten Linsen und mit geriebenem Hartkäse.

Thüringen
Die Mensen in Thüringen setzten demnächst vermehrt auf vegetarische Gerichte (Symbolbild). Foto: IMAGO / imagebroker

„Die Studierenden prägen damit einen gesellschaftlichen Trend, der in allen Mensen enorm erkennbar ist – auch, wenn es lokale Unterschiede gibt. Am deutlichsten ist die Beliebtheit fleischfreier Gerichte bspw. in der Mensa am Park in Weimar“, sagte Jens Winkler, Abteilungsleiter Mensen und Cafeterien im Studierendenwerk Thüringen.


Das könnte dich auch interessieren:


„Diesen Bedarf möchten wir weiter unterstützen und helfen, den Trend zu verstärken“, so Schubert. „Gerade auch, weil vegane und vegetarische Gerichte deutlich klimaverträglicher sind als Gerichte mit Fisch oder Fleisch“. Der Anteil der Fleischgerichte am Angebot soll in allen Mensen weiter sinken. Kosten werden Fleischgerichte für Studierende ab dem Wintersemester mindestens 2,70 Euro.

Trotz der Preis-Erhöhungen bleiben die Gerichte der Mensen in Thüringen also weiterhin vergleichsweise günstig. Wer sich aber bisher auf die niedrigen Preise verlassen hat, sollte sich vorab über die neuen Preise informieren. (kl)