Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Junge steigt aus dem Bus aus – dann macht er einen fatalen Fehler

Ein Siebenjähriger aus Thüringen wollte nach der Schule schnell nach Hause. Leider passte er dabei nicht auf den Verkehr auf. Es kam zur Beinahe-Katastrophe.

© IMAGO / imagebroker

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Schlimme Szene in Thüringen!

Ein Junge aus Thüringen wollte mit dem Bus von der Schule nach Hause fahren – stattdessen landete der Siebenjährige im Klinikum.

Thüringen: Auto erfasst Kind

Die Polizei Suhl sagt, dass der Junge am Montagnachmittag (23. Januar) mit dem Bus nach Struth-Helmershof fuhr. In der Hauptstraße stieg der Knirps dann aus und wollte hinter dem noch haltenden Bus über die Straße gehen. Dabei übersah er offenbar einen VW, der aus der anderen Richtung kam. Also aus Richtung Asbach.


Mehr News:


Ein hinter dem Bus stehender Autofahrer hupte zwar noch – und versuchte so den VW-Fahrer auf die Gefahr aufmerksam zu machen – einen Unfall konnte aber auch er nicht verhindern. Laut Polizei Thüringen hatte der Siebenjährige aber noch Glück im Unglück – er wurde „nur“ von dem Außenspiegel des VW am Kopf getroffen und dadurch leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn vorsichtshalber ins Klinikum.