Veröffentlicht inThüringen

Weihnachtsmärkte in Thüringen: Wo du Eislaufen kannst – und wo nicht

Weihnachtsmärkte in Thüringen öffnen wieder ihre Bratwurst- und Glühweinstände. Wo man außerdem noch Eislaufen kann, zeigen wir hier.

© IMAGO / Seeliger

Umfrage „Weihnachts-Treff“ Mülheim

Mülheim hat anstatt einem großen Weihnachtsmarkt, mehrere kleine Märkte. So auch den Weihnachts-Treff in der Innenstadt. Wir haben die Mülheimer gefragt, wie sie das finden.

Weihnachtsmärkte in Thüringen laden zur Adventszeit wieder zu festlichen Spaziergängen ein. Glühwein, Bratwurst und mehr versüßen hier die Wartezeit bis Weihnachten und lassen die Vorfreude wachsen.

Auf einigen Thüringer Weihnachtsmärkten gibt es außerdem tolle Attraktionen zu entdecken. Neben Kinderkarussells, Adventskonzerten und riesigen Weihnachtspyramiden sind besonders Schlittschuhfahren auf der Eislaufbahn beliebt bei Jung und Alt. Auf welchen Weihnachtsmärkten in Thüringen du Schlittschuhfahren kannst, liest du hier.

Der schönste Weihnachtsmarkt in Thüringen

Der Weihnachtsmarkt in Erfurt wurde zum schönsten Weihnachtsmarkt Deutschlands gekürt. Kein Wunder, denn vor der Kulisse des Erfurter Doms und der Severikirche sehen die festlich geschmückten Hütten noch schöner aus, als auf anderen Weihnachtsmärkten in Thüringen. Auf Besucher warten weihnachtliche Attraktionen, wie eine 12 Meter hohe Weihnachtspyramide, einem Märchenwald und einem riesigen Adventskranz auf den Domstufen. Leider sucht man hier vergeblich nach einer Eislaufbahn. Die haben dafür viele andere Weihnachtsmärkte in Erfurt.

Nicht weit vom Erfurter Domplatz entfernt findet man schon seit dem 24. November auf dem Petersberg eine Schlittschuhbahn mit echtem Eis. Am Vormittag bleibt die Eislaufbahn für Schulklassen reserviert. Ab 16:00 Uhr unter der Woche können sich dann aber alle bis 22:00 Uhr auf das Eis wagen. Am Wochenende ist die Bahn sogar den ganzen Tag bis um 23:00 Uhr geöffnet. Falls auf der 30 mal 15 Meter großen Eislaufbahn auf dem Petersberg mal zu viel los ist, ist auf der 200 Quadratmeter großen Schlittschuhbahn im Kressepark in Erfurt bestimmt genügend Platz. Seit dem 18. November lädt der „Eiszauber“ immer am Freitag, Samstag und Sonntag zum Schlittschuhlaufen ein. Am Fahrbahnrand laden Stände mit Glühwein, Bratwurst und weiteren Leckereien zum Schlemmen ein. Jeden Samstag von 18:00 bis 21:00 Uhr gibt es außerdem eine Eisdisco für Jung und Alt.

Eislaufen mit Berühmtheiten

In Weimar kann man mit Goethe und Schiller Schlittschuhlaufen! Am Theaterplatz ist noch bis zum 7. Januar um die Statue der beiden Dichter eine 510 Quadratmeter große Eislaufbahn aufgebaut. Nachdem die Besucher letztes Jahr auf künstlichem Eis gefahren sind, lädt die Schlittschuhbahn dieses Jahr zu einer Fahrt auf echtem Eis ein. Neben der Bahn warten Glühweinstände und weihnachtliche Leckereien auf die Besucher. Dazu gibt es ein festliches Programm, wie dem „Nikolaus on Ice“ oder der Eisdisco immer freitags ab 17:00 Uhr mit Live-DJ.

Eisig geht es auch auf der Eiswelt in Gotha zu. Auf dem Marktplatz direkt neben dem Rathaus öffnen seit dem 27. November täglich Stände von regionalen Schaustellern ihre Türen und laden Besucher dazu ein, das Programm auf dem Gothaer Weihnachtsmarkt mit weihnachtlichen Köstlichkeiten zu genießen. Die „Gothaer Eiswelt“ hat dieses Jahr einen zentraleren Platz direkt neben dem Standesamt auf dem Hauptmarkt bekommen. So lässt sich der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt perfekt mit einer Fahrt auf der Schlittschuhbahn einläuten.

Königlicher Weihnachtsmarkt im Schlossgarten

In der Kreisstadt Sondershausen gibt in diesem Jahr sogar direkt zwei Weihnachtsmärkte. Einer davon mit Eisbahn. Seit dem 26. November ist die Schlittschuhbahn bereits geöffnet. Auf den Beginn der beiden Weihnachtsmärkte müssen Besucher leider noch bis zum 20. Dezember warten, dafür gibt es ab diesem Tag täglich Live-Musik und einige Theatervorstellungen auf dem Marktplatz und dem Schlosshof in Sondershausen.

In einer ganz besonderen Kulisse lockt der Adventsmarkt auf dem Schloss Oppurg vom 3. Dezember bis zum 15. Januar Weihnachts-Fans zum Eislaufen an. Auf dem Gelände des historischen Schlossgartens sind außerdem festliche Buden aufgebaut und ein Weihnachtspark lädt bis zum 22. Dezember zu einem Spaziergang mit Glühwein ein. Nach den Festtagen ist der Park nochmal bis zum 15. Januar geöffnet.

Thüringer Bratwürste im Museum

Die Eisbahn in Mühlheim verspricht dieses Jahr vom 1. Dezember bis zum 7. Januar auf der 300 Quadratmeter großen Schlittschuhbahn Winter-Spaß für die ganze Familie. Direkt auf dem Obermarkt ist die riesige Fläche aus Eis aufgebaut. Nebenan warten in der Hüttenbar warme Getränke und Speisen auf die Besucher.

Ein weiterer Weihnachtsmarkt in Mühlhausen lockt dieses Jahr nicht nur mit leckeren Bratwürsten, sondern auch mit einer Erlebnis-Eislaufbahn. Auf der 300 Quadratmeter großen überdachten Schlittschuhbahn direkt neben dem Bratwurstmuseum kann man ab dem 1. Dezember bis zum Januar seine Runden drehen. Dazu gibt es auf dem Bratwurstweihnachtsmarkt ein Krippenspiel, Streichelgehege und eine Weihnachtsbäckerei.

Hier gibt es besondere Attraktionen

Mindestens genauso viele Attraktionen hat der Weihnachtsmarkt in Saalfeld zu bieten. Vom 28. November bis zum 20. Dezember öffnet der Markt mit Ständen, in denen Geschenke aus typischer Handwerkskunst zu finden sind. Dazu gibt es viele Angebote für Kinder. Ein Highlight des Weihnachtsmarktes ist allerdings die Eislaufbahn, die jedes Jahr auf dem Markt für die Besucher geöffnet hat.


Mehr News:


Auf dem Marktplatz in Meiningen wartet ein Traum aus Eis auf Jung und Alt. Unter dem Motto „Meiningen on Ice“ ist seit dem 11. November um den Heinrichsbrunnen eine riesige Schlittschuhbahn aufgebaut. Noch bis zum 3. Januar kann man hier täglich Eislaufen. Sogar an Heiligabend und zu den Weihnachtsfeiertagen stehen die Türen der Eislaufbahn offen und sorgen für weihnachtliche Stimmung bei der ganzen Familie.