Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Partygast liegt regungslos in eigener Kotze – dann folgt die brutale Wiederauferstehung

Für einen jungen Mann war eine Party in Thüringen abrupt zu Ende. Für ihn ging’s ins Krankenhaus. Aber auch das war nicht so einfach.

© IMAGO/Pond5 Images

Weshalb du deinen Alkoholkonsum reduzieren solltest

Im "Dry January" verzichten viele Menschen auf Alkohol. Aber auch nach dem Aktionsmonat lohnt es sich, den Konsum herunterzuschrauben.

Krasse Ekel-Szene bei einer Party in Thüringen!

Für einen 18-Jährigen endete die Feier in einem Thüringer Krankenhaus – Kater wohl inbegriffen.

Thüringen: 18-Jähriger rastet aus

Die Thüringer Polizei sagt, dass sie am späten Samstagabend (6. Januar) in die Aschenbergstraße in Bad Liebenstein gerufen wurde, weil in einer Wohnung gefeiert und randaliert würde. Von einer Randale war laut Polizei nichts zu sehen, wohl aber von mehreren betrunkenen Gästen.

Am schlimmsten erwischt hatte es demnach einen 18-Jährigen. Er lag in seinem eigenen Erbrochenen und war nicht mehr ansprechbar. Daher riefen die Beamten den Rettungsdienst hinzu. Noch bevor die Helfer da waren, erholte sich der 18-Jährige so weit, dass er gegenüber den Einsatzkräften total aggressiv wurde, berichtet die Polizei.


Mehr News:


Weil er so betrunken war und sich auch immer wieder übergeben musste, nahm der Rettungsdienst den jungen Mann mit ins Klinikum. Und weil er weiterhin konsequent ausrastete, fuhr auch die Polizei mit. Selbst im Krankenhaus gab der 18-Jährige keine Ruhe, weshalb der Arzt gegen 3.15 Uhr noch mal die Polizei um Unterstützung bat.

Zwei Thüringer Polizisten verletzt

Bei ihren Einsätzen wurden zwei Polizeibeamte von dem aggressiven 18-Jährigen verletzt. Die Ermittlungen gegen den jungen Thüringer laufen.