Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Land unter im Eichsfeld! Fluss tritt über die Ufer

Thüringen
Im Eichsfeld (Thüringen) ist durch die Regenmassen der Rhin über die Ufer getreten. Foto: Feuerwehr Breitenworbis / SIlvio Dietzel

Das war etwas zu viel des Guten im Eichsfeld (Thüringen)! Nach dem Gewitter und Starkregen ist am Freitagabend in Breitenworbis der Rhin über die Ufer getreten.

Schlamm und Wasser bahnten sich durch die Ortschaft. Die Feuerwehr hatte in der Ortschaft in Thüringen alle Hände voll zu tun.

Thüringen: Fluss tritt in Ortschaft über die Ufer

In einigen Ortschaften im Freistaat schlug der Starkregen am Freitagabend und in der Nacht zu Samstag ordentlich zu. In Breitenworbis waren die Wassermassen für den Bach und die Kanalisation einfach zu viel.

Wasserdurchlässe wurden nach Angaben eines Thüringen24-Reporters vor Ort verstopft, das Wasser konnte nicht auf normalem Wege ablaufen. Dadurch wurden Straßen in der Ortschaft zu Flüssen. Mehrere Keller wurden nach ersten Informationen vor Ort überflutet. Die Einsatzkräfte waren bis in die Nacht mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Thüringen
Die Einsatzkräfte waren in Breitenworbis (Thüringen) bis in die Nacht mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Foto: Feuerwehr Breitenworbis / SIlvio Dietzel

Weitere Einsätze am Abend in Thüringen

Zuvor hatte bereits eine Schlammlawine in Jützenbach die Feuerwehrleute auf Trab gehalten. Auch hier wurden Keller und Straßen überflutet. Mehrere Feuerwehren aus der Region waren im Einsatz (Thüringen24 berichtete. Hier mehr dazu).


Mehr News aus dem Freistaat:


Andere Regionen im Freistaat kamen bei dem Unwetter eher glimpflich davon. Ein Sprecher der Polizei konnte gegenüber dieser Redaktion nur einzelne Einsätze, etwa wegen umgestürzter Bäume bestätigen. Allerdings warnt die Polizei gerade auf den Straßen im Freistaat vor extremer Aquaplaning-Gefahr. Fahrzeugführern wird geraten, mit am Samstagmorgen mit angepasster Geschwindigkeit zu fahren.

Heftige Bilder auch aus anderen Ortschaften im Eichsfeld (Thüringen)

Auch in der Ortschaft Weißenborn-Lüderode im Eichsfeld kam offenbar heftig was herunter. Auf einem Video, das eine Thüringen24-Leserin der Redaktion zur Verfügung stellte, ist zu sehen, wie ein ganzer Straßenzug unter Wasser steht.

Es dürfte weiter ungemütlich bleiben in Thüringen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ist auch am Samstag mit Gewittern, Starkregen und gebietsweise starkem Unwetter zu rechnen. Über den ganzen Tag werden Schauer und schwere Gewitter erwartet. Dabei treten gebietsweise Hagel und Sturmböen auf. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 22 und 25 Grad, in der Nacht kühlt es dabei kräftig ab mit Werten zwischen zwölf und 15 Grad.