Flughafen Leipzig: Lufthansa hebt wieder ab – diese deutsche Stadt steht nun auf dem Flugplan

Die Lufthansa fliegt eine weitere deutsche Stadt vom Flughafen Leipzig/Halle aus an.
Die Lufthansa fliegt eine weitere deutsche Stadt vom Flughafen Leipzig/Halle aus an.
Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Leipzig. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? Oder zumindest im selben Land.

Die Lufthansa hebt jetzt wieder vom Flughafen Leipzig ab und steuert eine deutsche Stadt an.

Flughafen Leipzig: Lufthansa steuert neues Ziel an

Pandemiebedingt ruhte der Flugverkehr nicht nur am Flughafen Leipzig, sondern überall fast monatelang komplett. Doch vor allem seit diesem Jahr nimmt das Urlaubsgeschäft wieder mehr Fahrt auf. Sukzessive bauen Fluggesellschaften ihre Flugpläne wieder aus.

---------------------------

Das ist der Flughafen Leipzig/Halle:

  • Eröffnung am 18. April 1927
  • „Flughafen Schkeuditz“ (LEJ) zählt mit rund 2,6 Millionen Passagieren zu den Top 15 der verkehrsreichsten Flughäfen Deutschlands
  • nach Frankfurt a.M. der Flughafen mit den meisten Frachtflügen in Deutschland
  • die Ziele ab Leipzig/Halle mit den meisten Passagieren: Antalya (Türkei), Frankfurt a.M., Hurghada (Ägypten), Mallorca (Spanien) und München

----------------------------

+++Flughafen Leipzig: Mann macht schwerwiegenden Fehler – das könnte jetzt extrem teuer für ihn werden+++

So wie die Lufthansa. Set Juni dieses Jahr bietet die Airline bereits Flüge nach Frankfurt an – und das bis zu 14 Mal in der Woche. Jetzt soll das Angebot um eine weitere Stadt erweitert werden: München.

------------------------------

Mehr Urlaubs-Themen:

-------------------------------

So oft fliegt Lufthansa aus Leipzig nach München

Ab sofort will Lufthansa auch bis zu zwölf Mal die Woche am Flughafen Leipzig in Richtung Bayrische Landeshauptstadt abheben.

Der Flughafen Leipzig weist jedoch darauf hin, dass die Airlines sowie Reiseveranstalter ihre Flugpläne stets an die Pandemie anpassen. Heißt: Kurzfristige Änderungen sind auch immer möglich. (red)