Flughafen Leipzig: Ekel-Fracht! Unfassbar, was der Zoll in DIESEM Paket entdeckt

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Wir stellen die größten Flughäfen der Welt vor.

Beschreibung anzeigen

Leipzig. Unangenehme Entdeckung am Flughafen Leipzig!

Der Zoll hat am Flughafen Leipzig Pakete kontrolliert. Eins kam dabei aber nicht so leicht durch – denn ein Spürhund schlug Alarm. Völlig zurecht, wie sich dann herausstellte.

Flughafen Leipzig: Ekel-Fracht landet beim Zoll

Das Paket kam aus dem Senegal und sollte über Deutschland nach Laos transportiert werden. Doch da kommt es nun nicht mehr an.

Denn der Zoll hat in dem Paket 844 getrocknete Seepferdchen gefunden, die offenbar illegalerweise verschickt wurden. Seepferdchen zählen zu den gefährdeten Tierarten und sind durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützt.

Darum fischt der Zoll am Flughafen Leipzig die Pakete raus

In Asien beispielsweise wird dem Pulver aus getrockneten Seepferdchen eine heilende und potenzsteigernde Wirkung nachgesagt. Allerdings werden geschützte Tiere und Pflanzen sowie daraus hergestellte Waren, die illegal oder ohne entsprechende Dokumente ein- oder ausgeführt werden, vom Zoll beschlagnahmt.

--------------

Mehr vom Flughafen Leipzig:

Neue Direktflüge! HIERHIN kannst du bald abheben

Zoll kontrolliert Paket – dann fallen die Beamten aus allen Wolken

Flughafen Leipzig wird zur neuen Heimat für Ukraine-Airline – das hat einen besonderen Grund

--------------

Denn das Verschicken verstößt gegen das Bundesnaturschutzgesetz und kann sogar mit bis zu fünf Jahren Haft oder einer Geldstrafe geahndet werden. (abr mit dpa)