Weimar: Mann spaziert abends durch die Stadt und macht wunderbare Beobachtung – „Dankbarkeit“

Beim Abendspaziergang macht der Mann eine schöne Beobachtung in Weimar. (Symbolbild)
Beim Abendspaziergang macht der Mann eine schöne Beobachtung in Weimar. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Zoonar | ROBERT RUIDL

Weimar. Das Spazierengehen ist bei vielen in der Corona-Pandemie ein beliebtes Hobby geworden. Dabei kann man der Natur oder aber auch den Stadtgeräuschen lauschen. Ein Mann aus Weimar hat bei seinem Spaziergang am Abend eine ganz besondere Beobachtung gemacht.

Er findet tolle Worte für die abendliche Athmosphäre in Weimar.

Weimar: „Ein Hauch von Leichtigkeit liegt über der Stadt“

Die Corona-Zahlen sinken und so langsam findet wieder mehr Leben auf den Straßen statt. Erste Cafés und Kneipen öffnen und die Menschen freuen sich sichtlich über die zurückgewonnene Freiheit.

_______________

Mehr Themen aus Thüringen:

________________

Ein Mann aus Weimar hat die Stimmung beobachtet und sie auf Facebook zusammengefasst. Er schreibt in einem Post: „Ein Hauch von Leichtigkeit liegt über der Stadt. Überall Menschen, die an diesem lauen Abend durch die Straßen schlendern, in den Cafés und Kneipen. Keiner möchte hier die nächste Welle lostreten, aber unter dem sanften Rauschen der Stimmen ist die Dankbarkeit für ein paar Momente begrenzter Normalität nicht zu überhören.“

Nach den beschreibenden Worten formuliert er seine Wünsche für die Zukunft. Er fährt fort: „Ich wünsche mir, dass wir aus den vergangenen Monaten das Verständnis mitnehmen, welch Privileg unsere Art zu leben ist und das wir nur gemeinsam unsere Geißeln besiegen können. Corona, Klimawandel, Armut — wir haben es in der Hand.“

„Wir sollten ein neues Normal anstreben, in dem wir zusammen die Herausforderungen unserer Zeit angehen. Diese Welt und unsere Leben, die haben wir nur einmal. Es liegt an uns, was wir daraus machen.“, schließt er seine abendlichen Worte ab.

Die Pandemie und der lange Lockdown in Deutschland waren zehrend. Umso schöner ist es jetzt Stück für Stück wieder etwas mehr Normalität zu erhaschen. Das erste Stück Kuchen im Café oder das erste kalte Bier frisch vom Zapfhahn schmecken da besonders gut. (cm)