Weimarer Land: Kinder spielen auf Hüpfburg – es nimmt ein schlimmes Ende

Eigentlich sollte das Spielen auf einer Hüpfburg Spaß machen. Dort für fünf Kinder nahm es ein schlimmes Ende im Weimarer Land. (Symbolbild)
Eigentlich sollte das Spielen auf einer Hüpfburg Spaß machen. Dort für fünf Kinder nahm es ein schlimmes Ende im Weimarer Land. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / blickwinkel/fotototo | fotototo

Tonndorf. Eine Hüpfburg ist wohl auf jeder Party und bei jedem Fest ein echter Magnet für Kinder. So auch in Tonndorf am Ludwigsgarten im Weimarer Land.

Doch der Hüpf-Spaß nahm am Samstagabend im Weimarer Land ein schlimmes Ende.

Weimarer Land: Windböe erfasst Hüpfburg – es endet bitter

Fünf Kinder spielten gerade auf der Hüpfburg, als das Unglück passierte. Wie die Polizei berichtet, erfasste wohl eine starke Windböe die Hüpfburg und riss sie aus der Verankerung.

---------------

Mehr aus dem Weimarer Land:

Beliebtes Festival auf der Kippe? „Mein Team war völlig erschüttert“

Mysteriöser Blutfleck löst Großeinsatz aus! Am Ende kommt DAS heraus

Nächste Baustelle in der Stadt! Hier musst du bald Umwege fahren

---------------

Die Hüpfburg überschlug sich, die Kinder fielen runter. Laut Polizei haben sich drei Kinder verletzt. Ein Straftatsverdacht liegt übrigens nicht vor, weil die Hüpfburg wohl ordnungsgemäß aufgebaut war. (abr)