Kanzlerin in Erfurt abgesägt – spektakuläre Personalentscheidung

Die Kanzlerin der Fachhochschule (FH) Erfurt muss gehen. (Archivfoto)
Die Kanzlerin der Fachhochschule (FH) Erfurt muss gehen. (Archivfoto)
Foto: Martin Schutt / dpa
  • Fachhochschule in Erfurt setzt Kanzlerin vor die Tür
  • Kein Vertrauen mehr in Zusammenarbeit mit Britta Werner

In Erfurt hat es eine spektakuläre Personalentscheidung gegeben: Die Kanzlerin der Fachhochschule (FH) ist vorzeitig abgewählt worden – nach nicht einmal der Hälfte ihrer Amtszeit und aus Sorge um die Zukunft der Bildungseinrichtung.

Kanzlerin der Fachhochschule Erfurt abgewählt

Wie die FH Erfurt mitteilte, hätten die beiden zuständigen Gremien – Senat und Hochschulrat – einstimmig die Absetzung von Britta Werner beschlossen. Harter Tobak: Zur Begründung heißt es, dass "die Entwicklung der Hochschule akut gefährdet" sei. "Um künftig eine funktionierende Zusammenarbeit der Hochschulgremien zum Wohl der Fachhochschule Erfurt zu gewährleisten", sei die Abwahl am Mittwoch die "einzige in Betracht kommende Lösung" gewesen.

Verhältnis der FH-Leitung zerrütet?

Das Verhältnis der Beteiligten muss völlig zerrüttet sein: Der Hochschulrat sei zu der Auffassung gelangt, dass eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Kanzlerin und der restlichen Hochschulleitung nicht mehr möglich sei. Welche Vorwürfe Britta Werner im Detail gemacht werden, teilte die Fachhochschule zunächst nicht mit.

Kanzlerin der FH Erfurt erhält weiter Gehalt

Britta Werner war seit September 2015 Kanzlerin der FH in Erfurt. Eigentlich sollte sie acht Jahre im Amt bleiben. Als sogenannte Wahlbeamte auf Zeit erhält sie trotz ihrer Absetzung weiterhin ein Ruhegehalt bis zum Ablauf der gesamten Periode 2023. Laut dem Thüringer Beamtenversorgungsgesetz liegt das bei knapp 72 Prozent der bisherigen Bezüge.

Der Kanzlerin der Fachhochschule in Erfurt leitet die Verwaltung der Bildungseinrichtung und ist für den Haushalt verantwortlich. Eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger soll von einer Kommission Anfang 2019 gesucht werden. Am Donnerstag war das Profil von Britta Werner bereits von der Website der FH verschwunden. (maf)