„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Fans nach Serientod noch immer total geschockt – „dachte, ich hatte nen schlechten Traum“

Der Schock sitzt tief! „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“-Liebling Tom Zondek ist den Serientod gestorben.
Der Schock sitzt tief! „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“-Liebling Tom Zondek ist den Serientod gestorben.
Foto: imago images / Steve Bauerschmidt / Screenshot ARD

Erfurt. Das war ein Schock für die Fans von „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“!

Völlig unerwartet ist Assistenzarzt Tom Zondek am vergangenen Donnerstag den Serientod gestorben. Auch ein paar Tage später sitzt der Schock noch tief bei den Fans. Sie trauern um ihrem „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“-Star der Herzen.

„So furchtbar traurig, und mir sind die Tränen nur so gelaufen. Selbst heute geht es mir immer noch so, wenn ich daran denke.“

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Serientod bereitet Fans schlaflose Nächte

Es passierte in Folge 240. In „Sturz ins Leere“ besichtigten die Assistenzärzte die Ruine eines historischen Lazaretts. Doch das verfallene Gebäude wird ihnen zum Verhängnis.

Zunächst verletzt sich Rebecca schwer. Bei dem Versuch, sie vor einer einstürzenden Wand zu retten, stürzt aber Tom ziemlich schwer. Doch seine Verletzungen scheinen zunächst nicht so schlimm zu sein – ein fataler Trugschluss.

+++ „In aller Freundschaft - die jungen Ärzte“: Überraschender Serien-Tod schockt die Fans! „Das könnt ihr doch nicht machen“ +++

Im Krankenwagen verliert Tom das Bewusstsein, Verdacht auf innere Blutungen. Die Ärzte im Johannes-Thal-Klinikum versuchen alles, um ihn zu retten. Doch er schafft es nicht...

Für Toms Assistenzarzt-Kollegen bricht eine Welt zusammen. Ebenso für seine Fans, denen die Folge noch lange zu knabbern gibt. „Ich hatte Gänsehaut und Magenschmerzen und habe noch eine Weile wach im Bett gelegen“, berichtet ein Zuschauer.

Weitere Reaktionen:

  • „so wahnsinnig traurig diese Folge“
  • „ich hab geheult als ich die Folge heute gesehen hab“
  • „Ich bin immer noch total geschockt von dieser Folge. Es war so furchtbar traurig und mir sind die Tränen nur so gelaufen. Selbst heute geht es mir immer noch so, wenn ich daran denke“
  • „Wie krass war das denn. Mir kamen die Tränen“
  • „Dein Serientod hat uns eine schlaflose Nacht eingebracht“
  • „ich dachte, ich hatte nen schlechten Traum“

---------------------------------------

Mehr von den „jungen Ärzten“:

„In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“: Mirka Pigulla spricht offen über Tabu-Thema – „besteht die Gefahr, ersetzt zu werden“

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: DIESE Entwicklung regt Fans auf – „Da hat man sich wohl in die Enge geschrieben“

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Hinweise verdichten sich – kommt DIESER Serienstar zurück?

---------------------------------------

Fans: „Du wirst uns fehlen“

Schauspieler Tilman Pörzgen hat sich bereits über sein Aussteigen aus der ARD-Serie geäußert. Er sagt: „Den nächsten Schritt zu gehen, war eine schwere, aber die richtige Entscheidung und ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge und in Erinnerung an eine schöne Zeit mit tollen Kollegen, die zu Freunden geworden sind.“

+++ „In aller Freundschaft“: Trailer zur Weihnachtsfolge ist da! „So hat die Sachsenklinik noch nie Weihnachten gefeiert“ +++

Den Fans wird er jedenfalls noch lange im Gedächtnis bleiben. „Am Anfang hab ich mich mit deiner Figur etwas schwer getan. Aber Tom ist gereift. Von einem Chaotischen Einzelgänger zu einem Verantwortungsbewussten Arzt, auf den man sich zu 100% verlassen konnte. Du wirst mir wirklich fehlen“, schreibt eine Zuschauerin. „Ich hatte dich echt lieb gewonnen.“ (fno)