Erfurt: Iglu steht auf der Krämerbrücke – du ahnst nicht, was du im Inneren findest

Auf der Krämerbrücke gibt es jetzt etwas Besonderes zu bestaunen. (Symbolbild)
Auf der Krämerbrücke gibt es jetzt etwas Besonderes zu bestaunen. (Symbolbild)
Foto: Martin Schutt/dpa

Erfurt. Das Winter-Wetter in Erfurt bietet so manch eine ungeahnte Möglichkeit. Während Autofahrer von den Schneemassen genervt seien dürften, kommen anderen kreative Ideen!

So auch einer Erfurterin, die auf der Krämerbrücke ein Iglu gebaut hat. Ein ganz besonderes..

Erfurterin baut Iglu mitten auf der Krämerbrücke

Bei Temperaturen zwischen 0 und -16 Grad bleibt der Schnee etwas länger liegen als sonst. Das brachte eine Erfurterin auf eine Idee.

Mitten auf der Krämerbücke steht nun ein Iglu. Mitarbeiter der Stadtwerke haben zusammen mit Kinderstadtführerin Franziska Bracharz den Schneehügel aufgeschüttet. Doch besonders ist, was sich im Inneren verbirgt.

+++ Wetter in Thüringen: Dauerfrost am Donnerstag! +++

-----------------------

Das ist die Stadt Erfurt:

  • Landeshauptstadt von Thüringen
  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt in Thüringen
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

-----------------------

Blick in Iglu – DAS versteckt sich drinnen

Für eine, vielleicht auch zwei (kleine) Personen ist Platz im Iglu – die Beine müssen manchmal rausgucken. Doch etwas zu sehen gibt es allemal. Denn Franziska Bracharz hat im Krämerbrücken-Iglu das „kleinste Kindermuseum der Welt“ errichtet.

Was ist drinnen ausgestellt? „Dinge, die etwas über die Krämerbrücke erzählen“, berichtet der MDR Thüringen. Das Iglu soll sich in den kommenden Tagen noch weiter füllen, unter anderem mit Bildern, die die Kinder der Krämer selbst gemalt haben.

-----------------------

Mehr Themen:

Thüringen: Betrugsfall bei „Aktenzeichen XY“ – Zahlreiche Hinweise! „Resonanz ist überwältigend“

Erfurt: Diese Plakate sind plötzlich in der Innenstadt aufgetaucht – sie haben eine wichtige Botschaft

Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand!

-----------------------

Erfurter begeistert: „Eine herrliche Galerie“

Die Erfurter sind begeistert. „Ich war heute auch da und muss sagen: Eine herrliche Galerie. Gut inszenierte Leitexponate in erlesener Reihung. Zudem ein zeitgemäßes Museumsmanagement mit raffinierter Marketingstrategie. Das Vermittlungspotential! Einzig die teilweise barrierefreie Begehbarkeit trübt die Strahlkraft dieses futuristischen Miezhauses“, bilanziert ein Besucher bei Facebook.

+++ Erfurter feiern DIESEN Facebook-Post – „Wer braucht schon den Thüringer Wald“ +++

Und so lange es nicht taut, wird das Museums-Iglu auf der Krämerbücke wohl noch länger geöffnet haben. (fno)