Erfurt: Demo gegen Corona-Maßnahmen verboten – trotzdem solltest du die City am Wochenende meiden

Polizeibeamte stehen am Rande einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Landesregierung auf dem Domplatz. (Archivbild)
Polizeibeamte stehen am Rande einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Landesregierung auf dem Domplatz. (Archivbild)
Foto: dpa

Erfurt. 10.000 Menschen waren für die Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Erfurt gemeldet. Jetzt soll die Demo an einen anderen Ort verlegt werden.

Aufgrund der angekündigten Masse an Menschen und den zu erwartenden Verstößen gegen Hygiene-Auflagen hatte die Stadt Erfurt die Versammlung verboten. Das Verwaltungsgericht in Weimar hatte dies bestätigt.

Nun soll die Demo in Magdeburg stattfinden. Doch die Polizei bleibt skeptisch, ob sich nicht doch Menschen in Erfurt zusammentun und trotz Verbot demonstrieren. Deswegen bereiten sie sich auf den Ernstfall vor.

Polizei Erfurt warnt davor, am Samstag in die Innenstadt zu gehen

Die Polizei wird nach eigenen Angaben auch Wasserwerfer mitbringen, um sie zur Not gegen renitente Demonstranten einzusetzen.

Sie weist außerdem daraufhin, dass es zu erheblichen Beeinträchtigungen des öffentlichen Nahverkehrs in der gesamten Innenstadt von Erfurt kommen kann.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Deswegen werden Durchreisende und Erfurter dringend gebeten, am Samstagnachmittag die Innenstadt zu meiden.

Menschen kündigen im Internet an, trotzdem demonstrieren zu wollen

Im Internet hatten bereits einige Menschen angekündigt, dass sie trotz Verbot die Versammlung durchziehen wollen.

Doch sie müssen damit rechnen, dass sie Bußgelder zahlen müssen oder sogar in Gewahrsam genommen werden können.

Erfurter Polizei wird von Einsatzkräften aus ganz Thüringen unterstützt

Die Erfurter Polizei wird durch Einsatzkräfte aus dem gesamten Freistaat Thüringen, der Bundespolizei sowie durch Polizeibeamte aus angrenzenden Bundesländern unterstützt.

Die Polizei werde konsequent gegen Verstöße nach dem Versammlungsgesetz, den Infektionsschutzverordnungen, der Allgemeinverfügung der Stadt Erfurt sowie weiteren Rechtsvorschriften vorgehen.

Großdemo nach Magdeburg verlegt

Auf seinen Social-Media-Kanälen teilt das Bündnis „Erfurt zeigt Gesicht“ mit, dass die Großdemo aufgrund des hohen Polizeiaufkommens in Erfurt von den Veranstaltern nach Magdeburg verlegt wurde. Gegen das gerichtliche Verbot der Demo wolle man trotzdem rechtlich vorgehen. (fb)