Hund in Erfurt: Mann geht spazieren – als die Vierbeiner DAS wahrnehmen, werden sie plötzlich nervös

Der Hund eines Mannes reagierte beim Spaziergang in Erfurt ungewöhnlich. (Symbolbild)
Der Hund eines Mannes reagierte beim Spaziergang in Erfurt ungewöhnlich. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Panthermedia

Erfurt. Einen entspannten Spaziergang mit seinen Hunden wollte ein Mann am Mittwoch machen. Seine Route führten ihn entlang des Sportplatzes in Erfurt-Marbach, als sich seine Vierbeiner plötzlich untypisch verhielten.

Die Hunde zeigten sich ängstlich, anstatt den Auslauf zu genießen.

Erfurt: Wolf in Marbach gesichtet? Hunde reagieren nervös

Wie die Polizei erklärt, habe der Mann ein „wolfsähnliches“ Tier gesichtet. Die Beamten umstellten den Bereich, konnten aber keinen Wolfs ausfindig machen. Der Verdacht erhärtete sich nicht.

_____________

Mehr Themen aus Erfurt:

_____________

Dennoch sei eine Mitarbeiterin des „Kompetenzzentrum Wolf“ des Thüringer Umweltamts eingeschaltet worden. Doch Spuren oder weitere Hinweise auf einen Wolf habe es nicht gegeben. Dennoch lobt das „Kompetenzzentrum Wolf“ das Vorgehen, es sei alles richtig abgelaufen.

Falls du einen Wolf oder Luchs sichtest, kannst du die Hotline 0361 573 941 941 anrufen. (mb)