Erfurt, Weimar und Jena öffnen Außengastro – doch es gibt ein Problem: „Verunsicherung ist groß“

Wie hier in Erfurt sind auch in Jena und Weimar ab sofort wieder die Außengastronomien geöffnet.
Wie hier in Erfurt sind auch in Jena und Weimar ab sofort wieder die Außengastronomien geöffnet.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Bodo Schackow

Endlich dürfen Gastwirte in Erfurt, Jena und Weimar wieder öffnen - zumindest die Außengastronomie ist wieder erlaubt.

Doch bevor es am heutigen Freitag wieder losgehen kann, herrscht bei vielen Wirten Ungewissheit.

Erfurt, Jena und Weimar: Wirte öffnen Außengastronomie

„Die einen hoffen auf den Befreiungsschlag, die anderen sind skeptisch wegen der schlechten Wetteraussichten“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands Dehoga in Thüringen, Dirk Ellinger.

--------------

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 724 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen, mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke und Erfurter Dom
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

------------------

In Erfurt, Jena und Weimar liegt die Sieben-Tage-Wert der Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner inzwischen stabil unter 100. Deshalb ist der Besuch von Biergärten oder Freiterrassen von Gaststätten hier wieder möglich.

Doch bei den Gastwirten sei die Verunsicherung sei weiter groß, sagte Ellinger.

+++ Corona: Erste Thüringer Stadt mit Inzidenz unter 50 ++ HIER sollen bald Hotels öffnen +++

Erfurt, Jena und Weimar: Wirte stehen vor Problem

Zum einen könnte ein kurzzeitiges Überschreiten des Schwellenwertes dazu führen, dass der Öffnungsspaß schnell wieder vorbei sein könnte. Für viele Gastwirte gelte es daher genau abzuwägen, ob sie ihre Mitarbeiter aus der Corona-Zwangspause holen. „Das bedeutet ja dann auch Kosten“, so der Dehoga-Experte.

________________

Mehr Themen aus Thüringen:

________________

Doch nicht nur das. Wirte stehen nach Thüringen24-Informationen auch vor dem Problem, dass sie mitunter händeringend nach Mitarbeitern suchen. Denn viele haben sich in der Corona-Pause anderweitig orientiert. Und nun blieben den Wirten nur wenige Tage, um wieder Personal zu finden.

Erfurt, Jena und Weimar: Kein Negativ-Test für Gastro nötig

Hinzu kommt das Wetter. Das spielt am Pfingstwochenende noch nicht wie erhofft mit. >>> hier mehr dazu

Wichtig für alle, die sich trotz Schmuddelwetter nicht abschrecken lassen und den Weg auf die Terrasse oder den Biergarten ihres Lieblingsrestaurants unternehmen: Eine Terminbuchung bei den Lokalen in Erfurt, Jena und Weimar vorab ist erforderlich, ein negativer Test oder gar eine Impfung nicht. (ms mit dpa)