Erfurt: Junge (3) bei Unfall schwer verletzt – Mutter muss es mit ansehen

In Erfurt kam es zu einem dramatischen Unfall. (Symbolbild)
In Erfurt kam es zu einem dramatischen Unfall. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Future Image

Erfurt. In Erfurt hat sich am Samstagmittag ein dramatischer Verkehrsunfall abgespielt – dabei wurde ein kleines Kind schwer verletzt.

Der dreijährige Junge musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen erst in Erfurt und dann in Halle ins Krankenhaus gebracht werden.

Erfurt: Kind rennt auf die Straße – es kommt zu einem schrecklichen Unfall

Was wie ein Albtraum aller Eltern klingt, ist am Samstag in Erfurt passiert. Gegen 14 Uhr rannte ein Dreijähriger an einer Kreuzung auf die Straße und wurde von einem Auto erfasst.

------------------------------------------------------------

Das ist Erfurt:

  • ist die Landeshauptstadt von Thüringen
  • im Dezember 2019 hatte Erfurt knapp 214.000 Einwohner
  • im Erfurter Dom wurde Martin Luther zum Priester geweiht
  • hat 53 Stadtteile
  • seit 2006 ist Andreas Bausewein (SPD) amtierender Oberbürgermeister

------------------------------------------------------------

Der 45-jährige Autofahrer fuhr auf der Eugen-Richter-Straße in Erfurt. Er hatte grün und schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen. Er erfasste das überraschend auf die Straße gerannte Kind frontal mit seinem Auto.

Der kleine Junge wurde bei dem Unfall lebensbedrohlich verletzt und musste notoperiert werden. Nach der OP flog man ihn zur weiteren Behandlung ins Klinikum in Halle.

------------------------------

Mehr aus Erfurt und der Region:

------------------------------

Vor dem Unfall war der Dreijährige mit seiner Mutter unterwegs. Er lief bei roter Ampel einfach mitten auf die Fahrbahn, heißt es laut der Polizei. Seine Mutter musste den schrecklichen Unfall mitansehen.

Ob der Crash für den Autofahrer vermeidbar gewesen wäre, will die Polizei nun ermitteln. Ein Unfallgutachter ist mit im Einsatz. (cm)