Erfurt: Freistaat auf der großen Leinwand – HIER wurde ein neuer Kinofilm gedreht

Erfurt dient als Drehort für einen Kinofilm. (Symbolbild)
Erfurt dient als Drehort für einen Kinofilm. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Frank Sorge / picture alliance / Geisler-Fotopress | Michael Kremer/Geisler-Fotopress / Collage: Der Westen

Erfurt. „In aller Freundschaft“ und „Schloss Einstein“: Zwei beliebte Serien, die zum Teil in Erfurt gedreht werden.

Doch jetzt wird Erfurt von der kleinen TV- auf die große Kinobühne gehoben. Schon ab Donnerstag kannst du einen Film sehen, der zum Teil hier bei uns gedreht wurde!

Erfurt kommt ins Kino – an diesem Ort wurde gedreht

Hauptspielort ist allerdings nicht die thüringische Landeshauptstadt, sondern die Tiroler Berge. Bei „Madison“, so der Titel des Films und seiner Hauptperson, geht es vor allem um die Radsportleidenschaft eines Teenagers. Das sportliche und ehrgeizige Mädchen will unbedingt in den Profi-Radsport.

Doch dann zwingt sie ein unglücklicher Zwischenfall, ein Trainingscamp abzubrechen. Mit ihrer Mutter fährt sie stattdessen ins Yogacamp nach Norditalien und tauscht dort Radrennbahn gegen Mountainbiking in den Bergen. „Ihr Alltag kommt völlig ins Schleudern“, heißt es in der Filmbeschreibung beim „Farbfilm Verleih“.

Diesen Ort in Erfurt kannst du im Kino sehen

Doch was hat das alles mit Erfurt zu tun? Ganz einfach: Einige der Szenen entstanden auf den Radrennbahn Andreasried Erfurt!

------------------------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

------------------------------------------

Dort saß nicht nur Madison-Darstellerin Felice Ahrens auf dem Rad, sondern auch Bahnradsportlerin Pauline Grabosch, die sich selbst spielt. Sie hat sich bereits zum Welt- und Europameister-Titel gestrampelt. Im Film hat sie einen Cameo-Auftritt.

Erfurt: Hier kannst du den Film sehen

Du bist neugierig darauf geworden? Ab dem 16. September kannst du „Madison“ im Kino sehen. An diesem Tag läuft er zum Beispiel um 13.30 Uhr im Cinestar. (vh)