Erfurt: Dunkle Rauchwolken über der Stadt – Brand in der Krämpfervorstadt

Am Freitagnachmittag hat es in Erfurt gebrannt.
Am Freitagnachmittag hat es in Erfurt gebrannt.
Foto: Marcus Scheidel

Erfurt. Dunkle Rauchwolken über Erfurt!

Auf einem Gelände in der Greifswalder Straße in Erfurt hat es gebrannt. Das hat die Polizei am Freitagnachmittag bestätigt.

Erfurt: Dichte Rauchwolken über der Stadt

Demnach hat sich der Brand am alten Schlachthof ereignet. Mehrere Medien berichten von Zeugen, die Explosionen gehört haben wollen.

Anwohner wurden gebeten, wegen der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Halle wurde nicht mehr als Schlachthof genutzt. Zum Zeitpunkt des Brandes lagerten dort die Festwagen der Gemeinschaft Erfurter Carneval (GEC).

-----------------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

A71 bei Erfurt: Schlimmer Unfall! Auto mit Familie überschlägt sich – viele Verletzte, darunter vier Kinder

Erfurt: Großeinsatz für die Polizei! Passant meldet Mann mit Waffe

Absage für Weihnachtsmärkte in Erfurt, Weimar und Eisenach –„Unfassbar traurig und enttäuscht“

-----------------------------------

Gegen 14.30 Uhr hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle. Wie es zu dem Brand kommen konnte, steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit vor Ort.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Die Greifswalder und Leipziger Straße waren für die Löscharbeiten gesperrt. Am späten Freitagnachmittag war die Feuerwehr noch dabei, kleine Brände auf dem Gelände zu löschen.