Erfurt: Mann will sich beim Impfen vordrängeln - dann eskaliert die Situation

Erfurt: Ein Mann will sich in Impf-Warteschlange vordrängeln - dann eskaliert die Situation. (Symbolbild)
Erfurt: Ein Mann will sich in Impf-Warteschlange vordrängeln - dann eskaliert die Situation. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / HMB-Media

Erfurt. Streit um Impfung in Erfurt! Ein 31-Jähriger will sich am Montagnachmittag in der Warteschlange einer Impfstelle im Erfurter Süden vordrängeln.

Dann eskaliert die Situation in Erfurt.

Erfurt: Eskalation bei einer Impfstelle

Am Montagnachmittag wollte sich ein 31-Jähriger an einer Warteschlange in einem Ärztehaus vorbeimogeln, um seine Impfung schneller zu erhalten. Dann eskalierte die Situation.

Der Mann beschimpfte dort wartende Impfwillige, weshalb der Sicherheitsdienst gerufen wurde. Der Unruhestifter wurde aufgefordert, das Gebäude zu verlassen, doch das tat er nicht. Er versuchte sogar, einen 54-jährigen Sicherheitsdienstmitarbeiter zu schlagen! Daraufhin floh der 31-Jährige.

--------------------------------------------------------------

Mehr News aus Erfurt:

--------------------------------------------------------------

Die alarmierte Polizei konnte den Mann jedoch nicht weit vom Ärztehaus schnappen. Ein Alkoholtest ergab 0,5 Promille. Zudem war der 31-Jährige bereits polizeibekannt und muss nun mit einer Anzeige wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung rechnen. (lb)