Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Mann klaut Fahrrad – dann begeht er einen dummen Fehler

erfurt fahrrad.jpg
Ein Mann hat ein Fahrrad geklaut. Doch er hat die Rechnung ohne den Verkäufer gemacht. (Symbobild) Foto: IMAGO / Ralph Peters

Erfurt/Altenburg. 

Dieser Plan war offenbar nicht ganz durchdacht. Oder, wie die Polizei Erfurt sagen würde: Hier galt klar das Motto „Wie du mir so ich dir“.

Ein Mann aus Altenburg hat sein 4.000 Euro teures Fahrrad im Internet zum Kauf angeboten. Ein Interessent machte damit eine Probefahrt – und kehrte nicht mehr mit dem Mountainbike zurück. Wenig später beging der Raddieb allerdings einen dummen Fehler.

Erfurt: Mann klaut Fahrrad – der Verkäufer reagiert genial

Der Verkäufer wollte den Diebstahl seines Fahrrads nicht auf sich sitzen lassen. Also recherchierte er im Internet. Und siehe da, er wurde fündig. Ein Mann bot in Erfurt mehrere Teiles des Fahrrads im Internet an.

Der 31-Jährige gab sich daraufhin selbst als Interessent aus und vereinbarte einen Übergabetermin. Zu diesem Termin kam er jedoch nicht allein. Er hatte die Polizei dabei.

————————–

—————————–

Die Beamten stellten den 32 Jahre alten Täter dann bei sich in der Wohnung. Alle Teile konnten noch in dessen Wohnung gefunden werden. Somit bekam der rechtmäßige Besitzer sein Fahrrad komplett zurück. Für den Fahrraddieb gab es nur noch eine Anzeige. (abr)