Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Streit in WG eskaliert – Bewohner zückt Messer aus DIESEM Grund

erfurt streit.jpg
Foto: IMAGO / imagebroker

Erfurt. 

Ein Streit in einer WG in Erfurt ist heftig eskaliert, als plötzlich einer der Mitbewohner ein Messer gezückt hat. Die Polizei Erfurt musste einschreiten.

Der Grund für die Auseinandersetzung am Sonntagmittag ist einer, den wohl jeder kennt, der einmal mit Mitbewohnern zusammengelebt hat. Allerdings reagieren die meisten Menschen nicht so heftig darauf.

Erfurt: Streit in WG eskaliert – Polizei muss einschreiten

Hintergrund war laut Polizei eine „Uneinigkeit“, und zwar über die Aufgabenteilung in dem gemeinsamen Haushalt. Der eine Mitbewohner war der Meinung, dass sein Hausgenosse mit der Reinigung der Wohnung an der Reihe war.

Der andere sah dies anscheinend nicht so. Da zückte der Angreifer ein Messer, um seiner Aussage mehr Bedeutung zu verleihen. Sein Kontrahent flüchtete daraufhin in sein Zimmer und wählte von dort aus den Notruf.

————————————–

Mehr Themen aus Thüringen:

Thüringen: Brennende Garage sorgt für Großeinsatz – 40 Feuerwehrleute bekämpfen Flammen

Zoopark Erfurt lüftet großes Geheimnis: DARAUF dürfen sich die Besucher bald freuen

Erfurt: Lkw-Fahrer nimmt falsche Ausfahrt – „Es geschah das Unvermeidliche“

————————————–

Außer eines während der Auseinandersetzung zerstörten Stuhls blieb der Streit zum Glück folgenlos.

Der aufgebrachte Mitbewohner mit dem Messer muss sich nun allerdings innerhalb eines Strafverfahrens verantworten. (vh)