Erfurt: Von wegen Stille Nacht! 190 Weihnachtsmänner knattern mit Mopeds durch die Stadt

190 Weihnachtsmänner knattern mit Mopeds durch die Stadt Erfurt. (Archivbild)
190 Weihnachtsmänner knattern mit Mopeds durch die Stadt Erfurt. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa | Uwe Anspach

Erfurt. Nanu? Normalerweile ist Santa doch mit seinen Rentieren unterwegs. Allerdings scheinbar nicht in Erfurt.

Und auch nicht nur ein Weihnachtsmann ist da an Heiligabend durch die Erfurter City gedüst.

Erfurt: 190 Weihnachtsmänner auf Mopeds

Vielleicht hast du sie auch gesehen? Rund 190 Weihnachtsmänner - und frauen sind am 24. Dezember durch die Erfurter Stadt geknattert, wie die „Thüringer Allgemeine“ berichtet. Alteingesessene Erfurter sollten sich dabei wohl über das Spektakel nicht gewundert haben. Denn: In Erfurt ist die Aktion nichts Neues. Schon fünf Mal haben die Kraftstoff-Vagabunden aus Erfurt auf Facebook zur weihnachtlichen Ausfahrt aufgerufen.

Morgens ging es los: Ab 9.30 Uhr brummten die Mopeds durch die Straßen – Treffpunkt war 10 Uhr auf dem Domplatz. Dabei war alles: Von Typ S51 Mopeds bis chinesischem Oldtimer. Rund eine Stunde ging die Fahrt durch Erfurt – begleitet von zwei Polizisten.

----------------------------

Mehr Themen:

----------------------------

Durch die komplette Stadt mit Mopeds und Co.

Die Route ging dabei über die Schillerstraße, Magdeburger Allee, Albrechtstraße und endete wieder auf dem Domplatz. Eigentlich wollten die Moped-Liebhaber und Weihnachtsmänner Spenden gesammelt: „Wir hätten gerne wieder Spenden eingesammelt, wie in den Jahren zuvor, als wir zum Beispiel den Zoo und die Familie eines Hausbrandopfers finanziell unterstützt haben. Aber Corona lässt das nicht zu“, so Veranstalter Enrico Blachnik gegenüber der „Thüringer Allgemeinen“.

+++ Erfurt: Diese Aufnahmen vom Domplatz feierte ganz Thüringen +++

Welchen Rekord die Aktion aufgestellt hat, welche Moped-Modelle noch dabei waren und aus welchen Bundesländern die Teilnehmer kamen, erfährst du auf „www.thueringer-allgemeine.de“. (jko)