A4 bei Erfurt: Tomaten-Lkw kippt um – weil der Fahrer DIESEN Fehler macht

Foto: Polizei Erfurt

Erfurt. Lkw-Unfall auf der A4 bei Erfurt!

Am Sonntagmorgen ist ein Lkw auf der A4 bei Erfurt umgekippt.

A4 bei Erfurt: Fahrer lässt sich ablenken

Die Polizei Erfurt sagt, dass der 50-jährige Lkw-Fahrer am Sonntag gegen 7.45 Uhr während der Fahrt auf der A4 zwischen Erfurt/Ost und Erfurt/Vieselbach verbotenerweise an seinem Navi zugange war. Offenbar kam er deswegen von der Fahrbahn ab.

Nach knapp 100 Metern Irrfahrt durch den Graben kippte der Lkw um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der Fahrer und sein Beifahrer kamen mit dem Schrecken davon. Der 50-Jährige musste aber direkt 425 Euro Strafe zahlen und kassierte zwei Punkte in Flensburg.

-----------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

-----------------------

A4 bei Erfurt: Rechte Spur ist dicht

Durch den Aufprall riss bei dem Lkw der Tank auf und der Diesel sickerte ins Erdreich. Experten mussten es entsprechend reinigen. Für die Bergung des Lkw sperrte die Autobahnpolizei die rechte Spur der A4 in Richtung Dresden. Stau gab es aber nicht.

Die Polizei Erfurt schätzt den Schaden auf rund 110.000 Euro. Geladen hatte der polnische Lkw übrigens Tomaten und Ananas. Inwieweit man die noch essen kann, blieb offen. (ck)