Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: DAS ist in der Stadt ab sofort komplett verboten! Aus einem wichtigen Grund

Erfurt: DAS ist in der Stadt ab sofort komplett verboten! Aus einem wichtigen Grund

© In Erfurt ist das Grillen ab sofort verboten. Die Wald- und Wiesenbrandgefahr ist zu hoch (Symbolbild).

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Sie ist mit 214.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundeslandes. Erfurt wurde im Zusammenhang mit der Errichtung des Bistums im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt.

Nach der nächsten Rekord-Hitzewelle in der Stadt. greift Erfurt jetzt durch! Vor allem Grillbegeisterte in der Stadt bekommen das zu spüren.

In Erfurt ist eine Sache ab sofort komplett verboten. Hier erfährst du, worauf du jetzt achten musst.

Erfurt: Absolutes Grill-Verbot auf öffentlichen Plätzen

In Thüringen ist es trocken. Zwar steigen und sinken die Temperaturen aktuell in Wellen und zwischen den heißen Tagen, kühlt es ab und zu auch mal wieder ab, doch der Regen bleibt trotzdem aus. Die Folge: Für die Böden im Osten von Deutschland steigt mit jedem Tag die Waldbrandgefahr.

Und nicht nur Wälder sind betroffen. Auch trockene Wiesen und Grasflächen können schnell zum Ort des Unglücks werden, wenn sie Feuer fangen.

——————

Das ist die Stadt Erfurt:

  • wurde 742 erstmals urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Thüringen
  • mit 214.000 Einwohnern auch die größte Stadt (Stand Dezember 2021)
  • hat die älteste Universität Deutschlands (gegründet im Jahr 1379)
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücke, der Erfurter Dom und die Severikirche
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

——————

Die Stadt Erfurt greift deshalb zu radikalen Vorsichtsmaßnahmen. „Auf städtischen Flächen ist ab sofort alles untersagt, was zu Bränden führen könnte“, heißt es in einer Mitteilung. „Dazu gehört das Entzünden von Feuer und Grills – auch auf den fest installierten Grillplätzen.“

Erfurt: Nicht nur Grillen ist verboten!

Nicht erlaubt sind außerdem das Anzünden von Kerzen oder von Kohle, z. B. für Wasserpfeifen, das Wegwerfen von Streichhölzern und glühenden Zigarettenstummeln sowie das Entsorgen von Asche oder Tabakresten, die ein Feuer entfachen können.

——————

Das könnte dich auch interessieren:

——————

Besonders vorsichtig sollten Besucher auch mit Glasflaschen und Scherben sein, denn diese können ebenfalls Brände auslösen.

Auch die Zufahrtswege zu Feldern, Wäldern und Parkanlagen müssen in und um Erfurt freigehalten werden, damit im Ernstfall Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und der Rettungsdienste passieren können. (kl)

Auch das bewegt die Stadt: Eine Jugendliche (15) hatte sturmfrei – ihre Party lief dann aber komplett aus dem Ruder (mehr dazu hier).