Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Aus der Traum! SIE machen der Buga einen Strich durch die Rechnung

Schock in Erfurt: Etliche Bewohner haben darauf gehofft, dass die Bundesgartenschau in vier Jahren erneut in der Landeshauptstadt stattfinden kann. Doch daraus wird nichts. Obwohl sich auch Oberbürgermeister Andreas Bausewein für eine Buga 2026 in Erfurt ausgesprochen hat, wurde der Wunsch abgelehnt. Das war’s! Absage für Buga 2026 in ErfurtViele Erfurter sind traurig darüber, dass […]

Buga in Erfurt mit vielen Gästen und Blick auf die Stadt
u00a9 IMAGO / Steve Bauerschmidt

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Das ist Thüringens Landeshauptstadt Erfurt

Schock in Erfurt: Etliche Bewohner haben darauf gehofft, dass die Bundesgartenschau in vier Jahren erneut in der Landeshauptstadt stattfinden kann.

Doch daraus wird nichts. Obwohl sich auch Oberbürgermeister Andreas Bausewein für eine Buga 2026 in Erfurt ausgesprochen hat, wurde der Wunsch abgelehnt.

Das war’s! Absage für Buga 2026 in Erfurt

Viele Erfurter sind traurig darüber, dass der Stadtrat die weiteren Planungen der Stadt für eine erneute Buga in weniger als vier Jahren abgelehnt hat. Es gab 16 Stimmen für und 16 Stimmen gegen die Buga, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Damit fehlte die Mehrheit.

Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) sagte am Donnerstag: „Hätten wir gewonnen, wäre es 17 zu 16 gewesen – das wäre auch keine gute Basis gewesen für das, was noch gekommen wäre.“ Trotzdem bedauere er den Ausgang. „Ich habe es als große Chance gesehen. Aber jetzt gucken wir nach vorne.“


Das ist die Buga:

  • deutsche Gartenbauausstellung
  • findet alle zwei Jahre in verschiedenen deutschen Städten statt
  • die erste Buga fand 1951 in Hannover statt, vorher gab es bereits andere Gartenbauausstellungen: Eine erste Internationale Land- und Gartenbauausstellung fand etwa vom 9. bis 17. September 1865 in Erfurt statt
  • 2007 waren zum ersten Mal zwei Städte in Thüringen, Gera und Ronneburg, Buga-Standorte
  • Die Buga 2021 in Erfurt soll vom 23. April bis 10. Oktober dauern

Der Hintergrund: Ende Juni hatte die Rostocker Bürgerschaft mit deutlicher Mehrheit die Absage der Gartenschau 2025 beschlossen. Es war die erste Absage in der 70-jährigen Buga-Geschichte. In Thüringens Landeshauptstadt wurde seitdem über die Möglichkeit einer erneuten Bewerbung als Ersatz für Rostock gesprochen – nur ein Jahr, nachdem die Buga 2021 in Erfurt im Egapark und auf dem Petersberg ausgerichtet worden war.

Erfurt gibt Hoffnung nicht auf – ist DAS die Lösung?

Denkbar wäre aus Sicht der Stadt allerdings erst eine Ausrichtung im Jahr 2026 gewesen, denn 2025 hat Thüringen schon eine Landesgartenschau in Leinefelde-Worbis. Die Gartenschauen werden in der Regel gut 15 Jahre im Voraus vergeben und konzipiert.

Buga in Erfurt mit vielen Gästen und Blick auf die Stadt
Klare Absage: 2026 wird keine Buga in Erfurt stattfinden. (Archivbild) Foto: IMAGO / Steve Bauerschmidt

Ein Aus für die Buga 2026 sei kein generelles Aus für eine erneute Buga in Erfurt, sagte Bausewein. „Die Überlegung, dass wir uns generell um eine neue Buga bewerben, die ist älter und diesen Weg werden wir weiter gehen.“ Der Leiter des Garten- und Friedhofsamtes, Sascha Döll, bestätigte, dass an einem langfristigen Konzept für die Erfurter Seen für 2037 gearbeitet werde. Bausewein sagte: „Wir wünschen uns eine Internationale Gartenbauausstellung (IGA) 2037.“


Das war noch in Erfurt los:

Tram-Drama! Frau mehrfach von Straßenbahn erfasst

Schwere Vorwürfe! Dutzende Menschen prangern Behörde an

Rötliche Substanz! Feuerwehr im Großeinsatz


So ganz abgeschlossen scheint der Oberbürgermeister das Kapitel Buga 2026 aber doch noch nicht zu haben. Er stehe weiter in SMS-Kontakt mit dem Geschäftsführer der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG). „Wir haben gesagt, dass wir heute noch einmal telefonieren.“ (dpa/red.)