Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Mann sorgt am Wenigemarkt für Aufruhr! Dann wird es blutig

Blutige Szene auf dem Wenigemarkt in Erfurt! Ein Mann (37) sorgte hier für ordentlich Furore – und einen Polizeieinsatz.

erfurt
u00a9 IMAGO/Future Image

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Blutige Szene am Wenigemarkt in Erfurt! Hier hatte ein 37-jähriger Mann am Montagabend (22. Mai) mehrere Menschen belästigt.

Dann eskalierte die Situation in Erfurt komplett. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun.

Erfurt: Blutige Szene auf dem Wenigemarkt

Einem unbekannten Mann wurde das aggressive Verhalten des 37-Jährigen offenbar zu bunt. Er stieß den Unruhestifter laut Polizei zu Boden. Dabei schnitt sich der Störenfried an mehreren Glassplittern und fing heftig an zu bluten.

Der Mann sollte anschließend behandelt werden. Allerdings wollte er von den polizeilichen Maßnahmen nichts wissen und leistete kräftig widerstand. Er soll laut den Beamten sogar versucht haben, eine Polizistin in die Hand zu beißen. Schließlich wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo sich um seine Verletzungen gekümmert wurde.


Mehr Themen:


Jetzt kommen gleich zwei Ermittlungsverfahren auf ihn zu. Außerdem hat die Polizei eine Anzeige gegen den unbekannten Mann aufgenommen, der den 37-Jährigen gestoßen hatte. Auch deswegen suchen die Beamten gerade dringen Zeugen, die die Eskalation auf dem Wenigemarkt beobachtet haben. Wenn du weiterhelfen kannst, erreichst du die Polizei unter der Telefonnummer: 0361/7840-0