Veröffentlicht inErfurt

Erfurt: Helle Aufregung im Jobcenter! Messer-Mann löst Polizeieinsatz aus

Gewahrsam, Festnahme

Was die Polizeibegriffe wirklich bedeuten

Ein 38-jähriger Mann Messer hat am Dienstag für einen Großeinsatz der Polizei in Erfurt gesorgt.

Mit einem Messer in der Hand lief er in das Jobcenter in der Stadt. Mehrere Menschen waren dadurch verängstigt und riefen die Polizei in Erfurt.

Erfurt: Mehrere Notrufe wegen Messer-Mann

Der Mann habe bei dem Vorfall am Dienstag unter dem Einfluss von Drogen gestanden, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Er sei jedoch friedlich gewesen und habe niemanden bedroht.


So viele Straftaten gab es in Thüringen im Jahr 2021:

  • Straftaten insgesamt: 130.411
  • davon wurden 83.190 aufgeklärt
  • das entspricht einer Aufklärungsrate von 63,8 Prozent
  • insgesamt gab es 49.730 Tatverdächtige
  • davon waren 37.193 männlich und 12.537 weiblich

Die Polizei hatte dann das Gebäude mit mehreren Streifenwagen umstellt. Weil der Mann auf das Dach des Jobcenters lief, kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Erfurt
Helle Aufregung am Jobcenter am Juri-Garagin-Ring in Erfurt. (Archivbild) Foto: IMAGO / Rene Traut

Polizei in Erfurt nimmt 38-Jährigen fest

Auf dem Dach wurde der 38-Jährige nach Polizeiangaben schließlich festgenommen. Dabei leistete er keinen Widerstand. Wegen seines Drogenkonsums wurde er in ein Krankenhaus gebracht.


Mehr News aus Erfurt:


Bei dem Messer handelt es sich um ein so genanntes „Einhandmesser“, das in Deutschland verboten ist. Aus diesem Grund muss der Mann jetzt mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen. (dpa)