Jena: Frau macht mysteriöse Beobachtung an Lobdeburg – das steckt dahinter

In Jena beobachtete eine Frau seltsame Lichter bei der Lobdeburg. Was war da los?
In Jena beobachtete eine Frau seltsame Lichter bei der Lobdeburg. Was war da los?
Foto: IMAGO / imagebroker

Jena. Was ist denn plötzlich in Jena los?

Eine Frau aus Jena berichtet im Internet, dass ihre Mutter eine mysteriöse Beobachtung gemacht hat. Das steckt wirklich dahinter.

Jena: Aliens? Darth Vader?

In einer Jena-Facebookgruppe schreibt die Frau am Mittwochmorgen: „Meine Mutter erzählt mir von Flugobjekten und Licht in der Nacht um die Lobdeburg rum. Kann mir dazu jemand was sagen?“

Sofort machen sich die ersten einen Spaß und vermuten, dass Aliens in Jena unterwegs seien. Ein anderer witzelt: „Glühwürmchentreffen.“ Science-Fiction-Fans würden sich dieses Szenario wünschen: „Es könnte auch Vader im Auftrag des Imperiums dahinter stecken.“

---------------------------------

Das ist die Stadt Jena:

  • zweitgrößte Stadt in Thüringen mit über 110.000 Einwohnern
  • liegt an der Saale zwischen Muschelkalk und der Ilm-Saale-Platte
  • Sitz der Friedrich-Schiller-Universität, die 1558 gegründet wurde und die größte Uni in Thüringen ist
  • entwickelte sich ab 1874 zur Industriestadt
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Saale, Zeiss-Planetarium, Leuchtenburg
  • Oberbürgermeister ist Thomas Nitzsche (FDP)

---------------------------------

Andere denken, dass vielleicht eine Drohne um die Lobdeburg in Jena fliegt und Aufnahmen macht. „Ist aufgrund des Abstandes zur Umgebung dort gut machbar und nichts Schlimmes“, schreibt ein Mann.

Jena: Das steckt wirklich dahinter

Auch in Verdacht: Ein Helikopter, der Organspenden zum Klinikum bringt. Doch was steckt wirklich dahinter? Nichts von alledem.

-----------

Mehr aus Jena:

Edeka in Jena: Neues Center entsteht! „Das wird schon noch mal eine kräftige Herausforderung“

Jena: Celine kann es einfach nicht lassen – „Ich hab's schon wieder getan“

Jena: Mann droht zu ersticken – aber beim Notruf geht niemand dran

-----------

Thüringen24 hat bei der Stadt Jena nachgefragt. Ein Pressesprecher teilt mit: „Die Lichter an der Lobdeburg können wir uns mit verabredeten Downhill-Gruppen erklären, welche mit Kopflicht die Berge in der Nacht erklimmen und abfahren.“

Der Stadtforst hatte das auch der Stadt Jena schon gemeldet. (ldi)