Veröffentlicht inJena

Jena: Mann beweist Zivilcourage – und wird selbst zum Opfer

Jena: Mann beweist Zivilcourage – und wird selbst zum Opfer

© IMAGO / U. J. Alexander

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Jena. 

Grausame Szenen in Jena! Ein Mann hat Zivilcourage bewiesen und sich damit für ältere Menschen eingesetzt. Doch dann ist er brutal zusammengeschlagen worden.

Die Polizei sucht jetzt händeringend Zeugen, die den schrecklichen Vorfall in Jena gesehen haben.

Jena: Polizei fasst einige der Schläger – doch es bleiben Fragen

Ein 35-Jähriger beobachtete auf einem Parkplatz im Bereich des Emil-Höllein-Platzes zehn Jugendliche, die ältere Menschen anpöbelten. Als der schwerbehinderte Mann die Gruppe daraufhin ansprach, fingen fünf der Unruhestifter an, ihn zu verprügeln und zu treten. Selbst als der Mann regungslos am Boden lag, hörten die Jugendlichen nicht auf.

——————————————

So viele Straftaten gab es in Thüringen im Jahr 2021:

  • Straftaten insgesamt: 130.411
  • davon wurden 83.190 aufgeklärt
  • das entspricht einer Aufklärungsrate von 63,8 Prozent
  • insgesamt gab es 49.730 Tatverdächtige
  • davon waren 37.193 männlich und 12.537 weiblich

——————————————

+++Jena: Kultladen steht vor dem Aus – kann er vielleicht noch gerettet werden?+++

Als der 35-Jährige versuchen wollte aufzustehen, traf ihn eine Glasflasche am Kopf. Er verletzte sich dabei so schwer, dass er neben Prellungen und Hämatomen sogar innere Kopfverletzungen davontrug. Er wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht und hatte daraufhin einen langen Genesungsweg vor sich, so die Polizei Thüringen.

Polizei Jena sucht Zeugen: Hast du etwas gesehen?

Die Polizei hat zwar den Großteil der Schläger bereits gefasst, doch diese verstrickten sich in Widersprüche. Die Polizei Jena sucht nun noch einmal Zeugen, die den Vorfall gesehen haben, oder Hinweise zu den Jugendlichen geben können.

—————————————-

Weitere News aus Jena:

—————————————-

Vielleicht hast du ja etwas gesehen? Die brutale Attacke hat sich schon am 21. Januar um 14.30 Uhr im Bereich des Emil-Höllein-Platzes zugetragen. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten sich bei der Kripo Jena unter der Telefonnummer 03641/81-2464 oder per E-Mail an K5.kpi.jena@polizei.thueringen.de zu melden. (lb)