Veröffentlicht inJena

Jena: Jungs fahren auf Straßenbahn mit – jetzt kommt ein schockierendes Detail ans Licht

Die Aktion in Jena sorgte bei Facebook für Wirbel: Zwei Jungs fuhren auf einer Straßenbahn mit. Doch jetzt kommt ein schockierendes Detail ans Licht.

Was zwei Jungs in Jena gemacht haben, ist einfach nur dumm.
u00a9 IMAGO / Panthermedia

Warum werden Fahndungsfotos so spät veröffentlicht?

Wenn die Polizei Fahndungsfotos veröffentlicht, sind oft Wochen seit der Tat vergangen. Wann darf die Polizei Fahndungsfotos veröffentlichen? Und warum dauert das so lange?

Unfassbare Szenen in Jena: Auf Facebook sorgten Bilder von zwei Jungs für große Aufregung. Darauf zu sehen: Ein Duo, das es sich hinten auf einer Straßenbahn bequem gemacht hat, die gerade durch Lobeda-West rollt.

Doch jetzt kam ein ziemlich schockierendes Detail ans Licht. Die Jungs aus Jena saßen offenbar anfangs nicht nur zu zweit auf der Straßenbahn.

Jena: Jugendlicher fällt ins Gleisbett

Wie die Polizei sagt, waren nämlich nicht, wie zunächst angenommen, nur zwei Jungs auf das Straßenbahn-Heck geklettert – anfangs waren es noch drei. Doch einer der drei konnte sich offenbar nicht halten und fiel ins Gleisbett. Die zwei anderen blieben auf der fahrenden Straßenbahn sitzen. Eine lebensgefährliche Aktion.

+++ Jena: Aktion macht sprachlos! Jungs fahren auf Straßenbahn mit – „lebensgefährdend“ +++

Ein Zeuge beobachtete das gefährliche Treiben am Freitagnachmittag (14. April) an der Haltestelle Karl-Marx-Straße gegen 15.40 Uhr und machte ein Foto. Das wiederum teilte er auf Facebook in einer privaten Jena-Gruppe. Dazu schrieb er: „Mutprobe? Falls jemand seinen Sohn erkennt, sollte ihn unbedingt darauf hinweisen, dass es ganz schön dumm ist, so mit der Bahn zu fahren!“ Daraufhin entwickelte sich naturgemäß eine rege Diskussion, inzwischen mit mehr als 100 Kommentaren.

Polizei Jena nimmt Ermittlungen auf

Den Worten des Zeugen kann die Polizei nur zustimmen. Für die Beamten steht fest, dass die Aktion „nicht nur dumm, sondern auch sehr gefährlich“ ist. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und auch die Straßenbahn nicht beschädigt.


Mehr News:


Durch Zeugenhinweise konnten die Beamten mittlerweile zwei der beteiligten Jungs finden. Die Polizei wird jetzt prüfen, ob die Aktion rechtliche Konsequenzen für die beiden Jugendlichen hat. Zeugen werden deshalb gebeten sich unter der 03641/8111-23 zu melden, wenn sie etwas gesehen haben.