112 statt Taxi: Mann will in Eisenach nach Hause kutschiert werden

Der Mann wollte von einem Krankenwagen nach Hause gebracht werden. (Symbolbild)
Der Mann wollte von einem Krankenwagen nach Hause gebracht werden. (Symbolbild)
Foto: Marcel Kusch / dpa
  • Mann will nach Hause und wählt den Notruf
  • Er droht, in der Karlstraße zu zündeln
  • Polizei ermittelt

Womöglich um die Taxi-Kosten zu sparen, hat sich ein Mann in Eisenach einen Krankenwagen gerufen.

112 statt Taxi in Eisenach

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Mann in der Nacht zum Dienstag die Notrufnummer 112 gewählt und gefordert, vom Rettungsdienst nach Hause gefahren zu werden.

--------------------

Mehr Themen:

Schwerer Bus-Unfall bei Altenburg – Hubschrauber landet

Leichengeruch in Suhler Haus: Polizei findet etwas Ekliges

--------------------

Als die Einsatzkräfte dem Mann erklärten, dass der Rettungsdienst kein Taxi-Unternehmen sei, drohte dieser kurzerhand, in der Karlstraße zu zündeln.

Daraufhin rückten die Beamten aus und suchten nach dem Anrufer. Finden konnten sie ihn aber nicht. Die Polizei ermittelt nun wegen Notrufmissbrauchs. (mvg)